Mi., 20.09.2017

Kunst-Sensation Kunst-Sensation: Gerhard Richter will Münster beschenken

Einer der bedeutendsten Gegenwartskünstler der Welt: Gerhard Richter 

Einer der bedeutendsten Gegenwartskünstler der Welt: Gerhard Richter  Foto: dpa

Münster - 

Seine Bilder erzielen Millionenpreise auf Auktionen. Jetzt könnte die Stadt Münster in den Genuss eines Werks von Gerhard Richter kommen.

Von Dirk Anger

Er gilt als einer der bedeutendsten Gegenwartskünstler der Welt, seine Werke erzielen auf dem Kunstmarkt regelmäßig Höchstpreise: Jetzt will Gerhard Richter offenbar eines seiner Werke der Stadt Münster schenken. Nach Recherchen unserer Zeitung gab es zwischen dem heute 85 Jahre alten Maler und der münsterischen Stadtverwaltung in dieser Angelegenheit ein positiv verlaufenes Gespräch.

Bei der Richter-Schenkung soll es sich um ein mehrteiliges Kunstwerk handeln, wie zu hören ist. Als Aufstellungsort ist die Dominikanerkirche an der Salzstraße vorgesehen, die viele Jahre lang der Universität als katholisches Gotteshaus diente und heutzutage bisweilen Ausstellungen und das Münster-Modell beherbergt. Gelegentlich finden dort auch noch Konzerte und Gottesdienste statt.

Der zeitliche Rahmen für eine neue Nutzung der Dominikanerkirche scheint gut zu passen: Denn die im Dezember 2014 beschlossene Profanierung der Kirche wird jetzt umgesetzt. Am 12. November um 17 Uhr findet nach Angaben der Stadt, die Eigentümerin der Immobilie ist, der Profanierungsgottesdienst statt.

Rat muss Nutzung der Dominikanerkirche zustimmen

Offiziell will sich im Stadthaus bislang niemand zu den Schenkungsplänen des Künstlers äußern. Allerdings hat die für Kultur zuständige Dezernentin Cornelia Wilkens angeblich einige Ratsvertreter in den nächsten Tagen zu einem Treffen in die Dominikanerkirche eingeladen. Dort, so heißt es, soll vor Ort Anschauungsmaterial verteilt und Auskunft über bauliche bzw. Renovierungsmaßnahmen gegeben werden.

„Es zeichnet sich in naher Zukunft etwas ab“, übt sich Stadtsprecher Joachim Schiek bei der Frage nach der künftigen Nutzung der Dominikanerkirche in Zurückhaltung. Der Rat müsste in jedem Fall der neuen Nutzung zustimmen.

In der Vergangenheit erzielten Werke von Gerhard Richter bei Versteigerungen Preise im zweistelligen Millionenbereich.

Mehr zum Thema



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5164915?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F