Do., 05.10.2017

Kinderbetreuung Neue Kita-Plätze in der Mitte

In der früheren Wartburg-Hauptschule entsteht eine Interims-Kita. 

In der früheren Wartburg-Hauptschule entsteht eine Interims-Kita.  Foto: Oliver Werner

Münster - 

In Münster-Mitte fehlen der Stadt die meisten Kitaplätze. Nun werden an mehreren Stellen neue Angebote eingerichtet.

Von Karin Völker

Für das Problem fehlender Kitaplätze in der Innenstadt deutet sich leichte Entspannung an. Der Ausschuss für Kinder, Jugendliche und Familien brachte in seiner Sitzung am Mittwochabend verschiedene Maßnahmen auf den Weg: Ab April 2018 soll in der ehemaligen Wartburgschule am Coesfelder Kreuz eine Interims-Kita mit drei Gruppen hergerichtet werden. Dafür entstehen Investitionskosten in Höhe von 480 000 Euro. Die Kita soll bis Ende 2018 dort arbeiten, dann ist die Fertigstellung einer neuen Kita auf dem Grundstück Ecke Hüfferstraße / Himmelreichallee geplant.

Im Kreuzviertel werden in Zusammenarbeit mit dem Studierendenwerk im ehemaligen Coerdehof ab Mai 2018 zwei neue Großpflege-Tagesstellen mit insgesamt 18 Plätzen für Unter-Drei-Jährige eingerichtet, kündigte Jugendamtsleiterin Anna Pohl an. In der südlichen Innenstadt entsteht am katholischen Emilia-Kindergarten an der Geiststraße eine vierte Gruppe mit 20 Plätzen. Auch die evangelische Kita Fliednerhaus am Fehrbellinweg wird durch einen Umbau um zwei Gruppen mit insgesamt 30 Plätzen erweitert.

Eine Kinderbetreuung soll auch für die Mitglieder des Rates und seiner Ausschüsse während der Sitzungen gewährleistet werden. Zunächst will die Verwaltung den Bedarf sondieren.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5202527?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F