Mi., 25.10.2017

Münster „Wilsberg“ meint: „Polenz wäre ein guter Bundespräsident“

Ruprecht Polenz 

Ruprecht Polenz  Foto: Oliver Werner

Drehtage sind lange Arbeitstage. Von 9 bis 19.30 Uhr ist Wilsberg-Darsteller Leonard Lansink am Mittwoch am Set vor dem Antiquariat an der Frauenstraße. Bekommt „Wilsberg“ an solchen langen Tagen noch mit, was im wirklichen Leben geschieht? „Aber selbstverständlich. Über die Tageszeitung und über die sozialen Medien“, sagt Lansink, der Tausende Facebook-Freunde hat. Dass zum Beispiel die AfD am Dienstag ihre Premiere im Bundestag hatte, macht ihn nachdenklich. „Ich bin sehr zufrieden mit den Münsteranern, dass die AfD dort keine fünf Prozent bekommen hatte“, sagt Lansink. Und apropos Facebook: Einer seiner Freunde dort ist Münsters früherer CDU-Bundestagsabgeordnete Ruprecht Polenz, der viele Jahre Vorsitzender des ZDF-Fernsehrates war und den Lansink daher kennt. „Schon klug, was Polenz so auf seiner Facebook-Seite zu politischen Fragen schreibt. Er wäre ein guter Bundespräsident. Es wundert mich, dass Frau Merkel nicht darauf gekommen ist“, sagt Lansink. „Mein Parteifreund Frank-Walter Steinmeier ist aber auch der Richtige.“  -rr-



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5246357?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F