Fr., 27.10.2017

Nach dem Brand auf dem Send Karussell wird wieder fertig bis zum Weihnachtsmarkt

Auf dem Send hat der Abbau des abgebrannten Stahlgerüsts am Arning-Kinderkarussell begonnen.

Auf dem Send hat der Abbau des abgebrannten Stahlgerüsts am Arning-Kinderkarussell begonnen. Foto: hpe

Münster - 

Die Schausteller von nebenan packen mit an und helfen beim Abbau des durch einen Brand schwer beschädigten Kinderkarussells auf dem Send. Bis zum Weihnachtsmarkt soll sich das historische Fahrgeschäft wieder drehen.

Von Helmut P. Etzkorn

Am Tag zwei nach dem Brand im historischen Kinderkarussell auf dem Herbstsend sind die Spuren des Feuers beseitigt. Und es zeigt sich, dass die Schausteller irgendwo doch eine große Familie sind: Die Jungs von Heitmanns Wildwasserbahn sind an dem Stahlgerippe des Fahrgeschäfts angetreten und nehmen die Reste der verbrannten Plane ab.

Nebenan bei Köhne gibt es Kaffee und eine warme Mahlzeit. Bis zum Samstag sind die angekokelten Wagen in den Transportanhängern verstaut und der Rest des Fahrgeschäfts ist abgebaut. „Wir werden jetzt lackieren, neu bespannen und die Schäden an den Autos reparieren lassen“, meint Schaustellerin Ursula Arning-Konopczynski.

Fotostrecke: Send-Karussell bei Brand stark beschädigt

Während sie ein paar Meter weiter im zweiten Verkaufswagen der Familie auf dem Send frisches Popcorn in Plastiktüten füllt, kümmert sich Ehemann Andrzej um den Abbau. Plötzlich kommt ein wildfremder Mann und steckt ihm zehn Euro zu. „Für den Wiederaufbau, wir haben doch schon als Kinder hier Spaß gehabt“, sagt er. Der Mann ist nicht der erste Sendbesucher, der einen Schein für die Geschädigten übrig hat.

„Einer hat mir 50 Euro gegeben, die Hilfsbereitschaft der Menschen ist unglaublich“, meint Andrzej Konopczynski. Inzwischen war der Gutachter da und hat die Schadensaufnahme beendet.

Mehr zum Thema

Feuer in historischem Karussell:  Nächtliche Brandstiftung auf dem Send richtet hohen Sachschaden an

Sicherheitsbedenken:  Bauzäune rund um den Send rücken in den Fokus

Rummelplatz in Münster:  Send 2018 wieder mit Riesenrad

Die Schaustellerfamilie ist optimistisch, dass sich das Karussell von 1937 auf dem Weihnachtsmarkt wieder drehen wird. „Dann wird es an einem Tag für Kinder Freifahrten geben. Als Dank an die Bevölkerung, die uns so toll beisteht“, sagt Ursula Arning-Konopczynski.

Fotostrecke: Herbst-Send 2017

Mehr zum Thema



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5250874?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F