Fr., 03.11.2017

Promikellnern bringt 35 000 Euro für die Krebshilfe Dankeschön an Wilsberg & Co.

Insgesamt 35 000 Euro erbrachte das jüngste Promikellnern für die Krebshilfe.

Insgesamt 35 000 Euro erbrachte das jüngste Promikellnern für die Krebshilfe. Foto: ber

Münster - 

35 000 Euro haben die Münsteraner und Gäste am 2. und 3. September bei „Wilsbergs Promikellnern“ insgesamt für die Krebshilfe gespendet. Jetzt kamen die Schauspieler aus der ZDF-Krimiserie und weitere Helfer zu einem Dankeschönabend zusammen.

Von Daria Berezhnitskaya

Die Organisation „Die Krebsberatung Münsterland e.V.“ lud zahlreiche Prominente und Helfer zum Treffen am Donnerstag in die Gaststätte „A2“ ein, um somit ein Dankeschön für die Teilnahme an der 15. und der erfolgreichsten Aktion „Wilsberg Promikellnern“ an alle Beteiligten auszusprechen.

33 000 Euro haben die Münsteraner und Gäste am 2. und 3. September dieses Jahres für die Krebshilfe gespendet. „Durch viel Durst, durch die Teilnahme an den zahlreichen Veranstaltungen und Specials der Aktion wie Schnellzeichnungen, Open-Air-Konzert, durch die Tombola, die Heißluftballon- und die Stadtrundfahrten“, fügt die Leiterin des Netzwerkes „Krebsberatung Münsterland e.V.“, Gudrun Bruns, strahlend hinzu.

Aufgerundet wurde die Summe auf 35 000 Euro mit Hilfe der Sparda-Bank und wird für die konkrete unabdingbare Hilfe den Betroffenen schnellst möglichst eingesetzt.

„Wir hatten Glück, mit dem Wetter und mit dem Publikum – alle waren so freundlich, großzügig und aufgeschlossen“, berichtet Christel Müller, die die Garderobe der Prominenten aus der ZDF-Krimiserie behütete.

Und so muss das sein. In der Aktion „Wilsbergs Promikellnern“ ist jeder Beteiligte, unabhängig vom Ruhm und Berühmtheitsgrad, unersetzlich. Mit einer kleinen Gruppe kann man der Weltkrankheit nicht mehr widerstehen. Ein Stückchen des Herzens jedes einzelnen ist in dem Kampf gegen Krebs dabei. Warum nimmt man an der Aktion „Promikellnern“ teil? geht die Frage an das prominente Publikum in der gemütlichen Runde zwischen dem herrlichen Buffet und Bierchen.

„Weil es ein wichtiges Thema ist, das jeden treffen kann, sei es ein Mitglied der Familie oder man selbst, allein deswegen soll solche Aktion schon unterstützt werden“, so der „Kommissar Overbeck“ Schauspieler Roland Jankowskij, der von Anfang an dabei ist.

Die Initiator der Aktion Wilsberg, Hauptdarsteller Leonard Lansink, ist nach wie vor überzeugt: «Ich mache mit, weil Krebshilfe ein guter Spendengrund ist“. Der Schauspieler litt selbst an Lymphomkrebs und startete die Initiative vor vielen Jahren, um allen Betroffenen zu helfen.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5263106?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F