Sa., 04.11.2017

Spendenaktion 2017 Leben im Takt der Dialyse: Förderverein hilft nierenkranken Kindern

Dreimal in der Woche muss Berivan Yüksel zur Dialyse in das Nierenzentrum für Kinder und Jugendliche an der Waldeyerstraße. Die Zwölfjährige ist eines von vielen schwer nierenkranken Kindern, die hier behandelt werden.

Dreimal in der Woche muss Berivan Yüksel zur Dialyse in das Nierenzentrum für Kinder und Jugendliche an der Waldeyerstraße. Die Zwölfjährige ist eines von vielen schwer nierenkranken Kindern, die hier behandelt werden. Foto: Förderverein Hilfe für das nierenkranke Kind

Münster - 

Es ist ein Leben mit Schmerzen, Verzicht und Einsamkeit, zu dem Kinder mit chronischen Nierenerkrankungen gezwungen werden: wenn die Dialyse und Medikamenteneinnahmen den Tag takten und der kleine Körper von Organausfall und Medikament-Folgen gezeichnet ist. 

Von Karin Höller

Um bei diesen enorm belastenden Lebensumständen die Patienten und deren Familien zu unterstützen, wurde 1990 der Förderverein „Hilfe für das nierenkranke Kind“ gegründet. „Wir versuchen, Alltagsprobleme zu lösen und den chronisch kranken Kindern und Jugendlichen eine Perspektive zu geben“, erklärt die Vereinsvorsitzende Prof. Dr. Monika Bulla.

Nieren sind nicht nur ein Filterorgan, sondern haben Einfluss auf viele Körperfunktionen, die die Entwicklung eines Kindes erheblich beeinflussen, so Bulla. Sie nennt Probleme wie ver­mindertes Wachstum, einen verzögerten Pubertätseintritt und zunehmende Herz-Kreislauf-Probleme.

Der Förderverein hilft in dieser Situation und kämpft gegen die gesellschaftliche Isolation. Bulla: „Wir fördern Freizeitaktivitäten mit gesunden Gleichaltrigen durch die Eingliederung in Sport- und Jugendclubs, gehen in die Schulen und Kitas und informieren Lehrer und Erzieher über die Besonder­heiten des betroffenen Kindes und leiten, wenn erforderlich, Nachhilfe oder Sonderunterricht ein.“ Zudem finanziert der Förderverein Freizeiten mit Gleichaltrigen, die auch den Eltern einmal eine Verschnaufpause verschaffen.

Leser helfen mit Herz

Die Projekte:

Kinderdialyse
Entwicklungshilfe
Kinderneurologie
Wohnhilfen

Spendenkonto-IBAN:

DE 43 4005 0150 0000 0088 88

Sparkasse Münsterland Ost

Für seine vielfältige Arbeit ist der Verein allerdings auf Spenden angewiesen.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5264211?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F