Mo., 06.11.2017

Kostüme für Holiday on Ice Modeschöpfer stylt die Eisfeen

Modeschöpfer Thomas Rath (r.) präsentiert drei seiner Kostüme, die er für die Eiskunstläuferinnen von Holiday on Ice entworfen hat. „Sie versprühen einen besonderen Charme“, glaubt Show-Direktor Peter O‘Keefe (l.).

Modeschöpfer Thomas Rath (r.) präsentiert drei seiner Kostüme, die er für die Eiskunstläuferinnen von Holiday on Ice entworfen hat. „Sie versprühen einen besonderen Charme“, glaubt Show-Direktor Peter O‘Keefe (l.). Foto: hpe

Münster - 

Der Düsseldorfer Modeschöpfer Thomas Rath hat rund 100 Kostüme für die Eiskunstläuferinnen der neuen Holiday on Ice-Produktion „Time“ designt. Für ihn „Ehre und Herausforderung zugleich“. Die Show kommt am 28. Dezember nach Münster.

Von Helmut P. Etzkorn

Modeschöpfer Thomas Rath gerät ins Schwärmen, wenn er an seine „Kollektion der Eisfeen“ denkt: Für die aktuelle ­Holiday-on-Ice-Show „Time“ hat der Stylist, der schon Claudia Schiffer und Linda Evangelista einkleidete, nach eigener Einschätzung „alle Register gezogen“.

„Mit meinen Kreationen wird die Show zu einem unvergesslichen Moment“, ist Rath von sich und seiner Meisterleistung überzeugt. Die Herausforderung, rund 100 Kostüme für die Hauptdarstellerinnen auf Kufen maßgeschneidert zu fertigen und in Szene zu setzen, sei enorm gewesen. „Hinter der Bühne muss in Sekunden die Kleidung gewechselt werden, viel Klett und Druckknöpfe sind da unverzichtbar“, so der 50-Jährige.

Fotostrecke: Holiday on Ice präsentiert neue Show "Time" in Münster

Weil die Läuferinnen mal sanft über das Parkett gleiten und eine Sekunde später eine packende Performance mit gewagten Sprüngen auf der spiegelglatten Bühne hinlegen, muss das Kostüm „bewegungsintensiv“ sein. „Die Leute wollen Glamour sehen, die Erotik der wunderschönen Eisfeen soll zum Ausdruck kommen. Deshalb wollen wir die Akteure nicht in Klamotten verhüllen, sondern die Anmut der Bewegungen schon durch das Outfit für die Zuschauer erkennbar und erlebbar machen“, so der Düsseldorfer Modeschöpfer.

Alle Anproben fanden auf Schlittschuhen statt, die auch während des eiligen Kostümwechsels nicht ausgezogen werden können. „Die Show sprüht vor Energie. Die Kostüme dafür zu designen, ist eine große Ehre für mich“, sagt Rath.

Mehr zum Thema

WN-Familiennachmittag: Die schönsten Momente des Lebens auf Eis

Sein Erfolgsrezept ist die Liebe zum Detail, meint Holiday-Produktionschef Peter O‘Keefe. „Dank seiner raffinierten Kreativität sorgt Rath bei der Show für einen besonderen Charme.“

Zum Thema

Karten gibt im WN-Ticket-Shop, Prinzipalmarkt 13/14 oder auch hier.

Die Eisshow „Time“ kommt vom 28. Dezember bis zum 1. Januar in die Halle Münsterland. Es geht um große Gefühle, unvergess­liche Augenblicke. Eben Geschichten, die das Leben schreibt. Der Mix aus traditionellen Elementen, Special Acts, Feuerzauber und Akrobatik wird laut Veranstalter bereichert durch ein neues Licht- und Soundkonzept. Die aktuelle Version von ­„Time“ hat am 21. Dezember Premiere in Nürnberg und wechselt dann in die West­falenmetropole.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5271041?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F