Di., 07.11.2017

„Münster mittendrin“: Marvin Lindenberg verabschiedet „Das Baby ist erwachsen“

Marvin Lindenberg wurde von Karin Reismann (links) und Ana Voogd aus dem Team von „Münster mittendrin“ verabschiedet.

Marvin Lindenberg wurde von Karin Reismann (links) und Ana Voogd aus dem Team von „Münster mittendrin“ verabschiedet. Foto: Matthias Ahlke

Münster - 

Erst beim Eurocityfest, dann bei „Münster mittendrin“: Marvin Lindenberg hat Stadtfest-Geschichte geschrieben. Am Dienstagabend wurde er auf eigenen Wunsch im feierlichen Rahmen aus dem Organisationsteam verabschiedet.

Von Björn Meyer

Es war nur ein kleiner Versprecher, doch bei den anwesenden Gästen in der Lounge des H4 Hotels sorgte er am Dienstagabend für ein gemeinschaftliches Schmunzeln. „Wir bedanken uns bei Udo...“, sagte Bürgermeisterin Karin Reismann, korrigierte sich dann aber umgehend selbst, „ich meine natürlich Marvin Lindenberg.“ Der an diesem Abend Vielgelobte nahm den kleinen Irrtum gelassen, zeigte sich wenig später aber dennoch emotional. „Ich bin gerührt“, gestand Lindenberg, als er von Ana Voogd, Geschäftsführerin der Münster Mittendrin GmbH, aus dem Team der Stadtfestmacher verabschiedet wurde.

Sorgen, dass es Lindenberg ohne das Stadtfest nun langweilig werden könnte, muss sich freilich niemand machen. Er habe genug mit dem Jovel zu tun, gab er zu Protokoll – nicht ohne zu vergessen, dass es ihn den einen oder anderen Moment durchaus in den Fingern gejuckt habe, weiter zu machen: „Aber ich mache das jetzt, wenn auch mit einer Pause, seit 18 Jahren. Das Baby ist erwachsen.“

„Du hast uns ganz schön getriezt und vor allem wahnsinnig viel beigebracht“, dankte Gastronomin Voogd dem Stadtfest-Vater Lindenberg. Neben ihm, das gab Bürgermeisterin Reismann bekannt, werden auch Arash Vatanparast und Marcus Geßler aus dem bislang zehnköpfigen Team ausscheiden.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5273111?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F