Mi., 03.01.2018

Arbeitsmarkt 2017 Arbeitslosenquote liegt in Münster bei 5,0 Prozent und fällt bei Jugendlichen auf Tiefstand

Arbeitsmarkt 2017: Arbeitslosenquote liegt in Münster bei 5,0 Prozent und fällt bei Jugendlichen auf Tiefstand

Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Münster - 

Trotz winterlicher Temperaturen hielt die gute Stimmung am Arbeitsmarkt im Bezirk der Agentur für Arbeit Ahlen-Münster an.

16 384 Männer und Frauen waren im Dezember arbeitslos gemeldet. Das sind 304 oder 1,8 Prozent weniger als im November. Die Arbeitslosenquote verringerte sich um 0,1 Prozentpunkte auf 5,1 Prozent.

Verglichen mit dem Vorjahresmonat ist die Arbeitslosigkeit sogar erheblich gesunken. Im aktuellen Monat waren 1371 Menschen weniger arbeitslos als im Dezember 2016. Die Arbeitslosenquote sank gegenüber dem Vorjahreswert um 0,5 Prozentpunkte.

Quote lag bei 5,7 Prozent: Arbeitslosenzahl sinkt 2017 auf Rekordtief

Arbeitslosigkeit gesunken

Die Zahl der neu gemeldeten offenen Stellen lag im Dezember bei 1240. Gegenüber dem Vormonat waren das sieben Stellenangebote mehr und verglichen mit dem Vorjahr 15 weniger. Insgesamt standen im Bezirk der Agentur für Arbeit Ahlen-Münster 5538 Arbeitsangebote zur Verfügung, 1084 mehr als im Jahr zuvor.

In Münster betrug die Zahl der Arbeitslosen im Dezember 8270, das sind 266 weniger als im November. Die Arbeitslosigkeit sank auch gegenüber dem Vorjahresmonat deutlich. Damit verglichen waren aktuell 647 weniger Menschen arbeitslos gemeldet. Das entspricht einem Rückgang um 7,3 Prozent. Die Arbeitslosenquote entwickelte sich entsprechend positiv und lag zuletzt bei 5,0 Prozent und damit um 0,2 Prozentpunkte unter dem Wert von November und 0,4 Prozentpunkte niedriger als im Vorjahresmonat.

"Lage am Arbeitsmarkt ist anhaltend gut"

„Die Lage am Arbeitsmarkt ist anhaltend gut. In der Regel führen Schnee und Eis zu Entlassungen in witterungsabhängigen Berufen und zu einem Anstieg der Arbeitslosenzahlen. In diesem Jahr blieb diese Entwicklung trotz winterlicher Temperaturen bislang aus“, erklärt Joachim Fahnemann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Ahlen-Münster.

Jugendarbeitslosigkeit

Erneut entwickelte sich die Arbeitslosigkeit unter den Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Münster besonders gut. Ihre Zahl lag im Dezember bei 670, das sind 59 weniger als im November. Verglichen mit Dezember 2016 sank die Jugendarbeitslosigkeit sogar um 111 Personen oder 14,2 Prozent und erreichte damit einen Tiefstand. Gleichzeitig bot der Arbeitsmarkt auch Beschäftigungschancen für Langzeitarbeitslose. Ihre Zahl verringerte sich gegenüber November um 128 Personen auf 3578. Verglichen mit Dezember 2016 sank ihre Zahl sogar um 325, das entspricht einem Rückgang um 8,3 Prozent, berichtete die Arbeitsagentur.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5397895?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F