Fr., 12.01.2018

Temposünderin Doppelt so schnell wie erlaubt

An der Andreas-Hofer-Straße führte die Polizei am Freitag Geschwindigkeitskontrollen durch.

An der Andreas-Hofer-Straße führte die Polizei am Freitag Geschwindigkeitskontrollen durch. Foto: dpa

Münster - 

Mit Tempo 63 statt der erlaubten 30 km/h ist am Freitagmorgen eine 51-Jährige vor einer Schule vorbeigefahren. Sie erwartet nun ein Fahrverbot.

Beamte der Einsatzhundertschaft Münster führten am Freitag vor einer Schule an der Andreas-Hofer-Straße eine Geschwindigkeitsüberwachung durch – beobachtet von einer neugierigen Schülergruppe. Innerhalb einer Stunde stoppten die Beamten laut Polizeibericht neun Autos, die zu schnell unterwegs waren. Spitzenreiterin war eine 51-jährige Fahrerin, die mit 63 statt zulässigen 30 Stundenkilometern an den Schülern vorbeiraste. Sie erwartet nun ein einmonatiges Fahrverbot, zwei Punkte in Flensburg und 160 Euro Bußgeld. Die Polizei nahmen sich anschließend noch Zeit für ein Gespräch mit den Schülerinnen und Schülern.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5420097?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F