Do., 08.02.2018

Altweiber in Behörden und Unternehmen Feller ist die Macht schon wieder los

Eigentlich wollte die neue Regierungspräsidentin Dorothee Feller (2.v.r.) den Schlüssel zur Bezirksregierung gar nicht herausrücken. Prinz Christian musste erst einen ordnungsgemäßen Antrag stellen, wie es sich für eine Behörde auch gehört.  

Eigentlich wollte die neue Regierungspräsidentin Dorothee Feller (2.v.r.) den Schlüssel zur Bezirksregierung gar nicht herausrücken. Prinz Christian musste erst einen ordnungsgemäßen Antrag stellen, wie es sich für eine Behörde auch gehört.   Foto: Oliver Werner

Münster - 

Die Narren waren an Altweiber auch in Behörden und Unternehmen nicht zu bremsen, zum Beispiel in der Bezirksregierung und beim 1. Deutsch-Niederländischen Korps.

Von Ralf Repöhler, Helmut Etzkorn

Nein, nicht so gerne. Den Schlüssel zur Bezirksregierung Münster wollte die neue Regierungspräsidentin Dorothee Feller nicht herausrücken. „Ich bin doch erst ein halbes Jahr im Amt“, sagte sie einem zu allem entschlossenen Prinzen Christian, der mit seinem großen Gefolge in die große Bürgerhalle am Domplatz eingezogen war.

Und was machen Beamte, wenn man ihnen an den Kragen will? Sie verlangen einen ordnungsgemäß ausgefüllten Antrag. So ein Behörden-Irrsinn!

Prinz Christian hatte noch versucht, die Regierungspräsidentin allein mit seinen roten Schuhen zu überzeugen. Doch es half nicht. Mit einem riesigen Lageplan in der Hand musste er die anstehenden Aufgaben bewältigen. Und auch wenn die Witten Müse als Hausmacht dazu entschlossen waren, die Behördenchefin „bis aufs Blut“ zu verteidigen: Am Ende war der Riesenantrag ordnungsgemäß ausgefüllt, Feller rückte den Schlüssel heraus. „Da ist das Ding“, rief Prinz Christian den begeisterten Narren zu. Und am Sonntagmittag ist der Oberbürgermeister an der Reihe.

Fotostrecke: Altweiber: Die Narren feiern in Behörden und Unternehmen

Die Rundreise des Prinzen war am Morgen im Hauptsitz der Sparkasse gestartet. Vorstandschef Markus Schabel empfing zusammen mit seinen Kollegen den Prinzen in weißen Arztkitteln. Lange, der Inhaber eines Pflegedienstes ist, musste seine Fachkenntnisse beim Verbinden von närrischen Patienten unter Beweis stellen und hochprozentige Arzneimittel verteilen. Zum Dank gab es von den Mitarbeitern eine kräftige Konfettidusche in der Sparkassen-Zentrale an der Weseler Straße. Auch bei der Vereinigten Volksbank Münster wurde das Narrenoberhaupt herzlich empfangen. Beim 1. Deutsch-Niederländischen Korps schließlich bekam Prinz Christian den ersehnten Schlüssel für das Stabsgebäude nach kurzem Wortgefecht mit Generalmajor Stephan Thomas. Im Gegenzug tanzte Stadtlore Jennifer Burgemeister für die Soldaten und eroberte die Herzen der Militärs des Hauptquartiers im Sturm.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5500060?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F