So., 15.04.2018

Festliche Stunde des Handwerks Vorhang auf für die Handwerkskunst

Rosemarie Ehrlich (l.), Jan-Hendrik Schade (2.v.r.) und Hans Hund (r.) gratulierten den Jubilaren.

Rosemarie Ehrlich (l.), Jan-Hendrik Schade (2.v.r.) und Hans Hund (r.) gratulierten den Jubilaren. Foto: Matthias Ahlke

Münster - 

Senioren und ehrenamtlich Engagierte des Handwerks trafen sich erneut zu einer festlichen Stunde. Im Mittelpunkt stand die Ehrung von sechs Meistern, die diamantene und goldene Urkunden sowie viel Beifall erhielten.

Von Gabriele Hillmoth

Eine schöne Veranstaltung am passenden Ort: Der Vorhang im GOP Varieté-Theater hob sich am Sonntagmittag für eine außergewöhnliche „Show“. Im Mittelpunkt standen sechs Handwerksmeister aus Münster und dem Münsterland, die wahre Künstler in ihrem Metier sind.

Kreishandwerksmeisterin Rosemarie Ehrlich und der Präsident der Handwerkskammer Münster, Hans Hund, überreichten Bäckermeister Johannes Herbsthoff sowie Schuhmachermeister Paul Hakenes jeweils den diamantenen Meisterbrief. Beide haben vor 60 Jahren die Prüfung abgelegt.

Die goldene Urkunde gab es für Maurermeister Anton Dreßen, Elektroinstallateurmeister Günter Karthaus, Radio- und Fernsehtechnikermeister Wilhelm Flügemann sowie Zimmerermeister Horst Gellenbeck.

„Alle haben über Jahrzehnte hinweg ihre Meisterschaft im Handwerk bewiesen“, lobte Hans Hund die Jubilare. Er hob das persönliche Engagement jedes Einzelnen als Unternehmer oder als leitender Mitarbeiter hervor.

Wie der Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Münster, Jan-Hendrik Schade, sprach sich auch Hans Hund für eine Ausbildung im Handwerk aus und für den Meisterbrief. Das Qualitätssiegel müsse Zugangsvoraussetzung für die Selbstständigkeit sein. Den Jubilaren rät er: „Machen Sie Mut und Lust auf das Handwerk.“



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5663073?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F