Mo., 17.10.2016

Saerbeck Hubertusritt und Fuchsjagd beenden die Reitsaison

Hinter dem Rücken  greift sich Julia Schlerka (links) den Fuchsschwanz, während ihre Großpferde-Konkurrenz schon abgehängt ist.

Hinter dem Rücken  greift sich Julia Schlerka (links) den Fuchsschwanz, während ihre Großpferde-Konkurrenz schon abgehängt ist. Foto: Alfred Riese

Saerbeck - 

Sonnig und staubtrocken, ganz anders als im vergangenen Jahr, präsentierten sich Wetter und Gelände beim Hubertusritt, mit dem der Reiterverein St. Georg am Sonntag die Saison abschloss. Staubig galt besonders für die Fuchsjagd am Nachmittag auf dem Acker der Familie Laumann. Dort versuchten Reiterinnen und Reiter, auf einem Rundkurs im Wortsinn querfeldein dem vorangaloppierenden Fuchs den Schwanz abzunehmen. Erfolgreich waren Julia Schlerka (Großpferde) und Katja Brinkmann (Ponys), die sich nun Fuchsmajorinnen nennen dürfen. Etliche Zuschauer verfolgten das traditionelle Spektakel, das der Reiterverein für Großpferde seit 1947 und für Ponys und jüngere Reiter seit den 1970er Jahren ausrichtet.

Von Alfred Riese

Die Saison verabschiedeten die St.-Georg-Reiter endgültig mit einem Kaffeetrinken im Reiterstübchen an der Reithalle Ottmann.

Vorangegangen war der Hubertusritt über mehrere Stationen zum Landgasthaus Birken in Hörstel-Riesenbeck und zurück. Mehr als 20 Reiter, vier Kutschen und ein Planwagen reihten sich in diesen Korso ein.

Nächster Eintrag im Terminkalender des Reitervereins ist der Hubertusball am Montag, 31. Oktober (vor Allerheiligen), ab 19.30 Uhr in Hövels Festhalle. Anmeldungen sind möglich bei Inge Hövel, Svenja Pape und Doris Nottmeier.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4375568?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686837%2F