Mi., 04.10.2017

St.-Georg-Grundschüler richten Kinderparlament ein Auch Demokratie kann man lernen

Wenn die Klassensprecher  und OGS-Vertreter zusammenkommen, heißt das in der St.-Georg-Grundschule Kinderparlament und füllt einen ganzen Klassenraum. Das kleine Foto zeigt das Schülersprecher-Duo der Grundschule, Clemens Brocks und Anje König.

Wenn die Klassensprecher  und OGS-Vertreter zusammenkommen, heißt das in der St.-Georg-Grundschule Kinderparlament und füllt einen ganzen Klassenraum. Das kleine Foto zeigt das Schülersprecher-Duo der Grundschule, Clemens Brocks und Anje König. Foto: Alfred Riese

Saerbeck - 

Wie das so funktionieren kann mit dem Vertreten anderer, dem Diskutieren, Vorschläge machen und Abstimmen – und es dann den Anderen erklären: Das üben Schüler der St.-Georg-Grundschule nicht nur im luftleeren Raum, sie tun es tatsächlich.

Von Alfred Riese

Wie das so funktionieren kann mit dem Vertreten anderer, dem Diskutieren, Vorschläge machen und Abstimmen – und es dann den Anderen erklären: Das üben Schüler der St.-Georg-Grundschule nicht nur im luftleeren Raum, sie tun es tatsächlich. Nach dem Sommerferien tagte jetzt erstmals das Kinderparlament. Die Sitzung füllte einen ganzen Klassenraum mit Klassensprechern aus den neun Klassen und den Kindervertretern aus der Offenen Ganztags-Grundschule (OGS).

Wichtigste Personalie: Als Schülersprecher wurden Clemens Brocks (Klasse 4b) und Anje König (4a) gewählt. Sie vertreten die Schülerschaft unter anderem, wenn es etwa beim Sommersingen vor den Ferien um die Verabschiedung von Lehrerinnen geht.

Inhaltlich stand in der ersten Sitzung die Fortführung des Projekts „Regel des Monats“ auf der Tagesordnung. „Vieles klappt schon gut, aber an einigem müssen wir noch weiterarbeiten“, berichtete Lehrerin Maren Eggerichs den Schülervertretern und stellte Regeln für die restlichen Monate des Jahres zur Abstimmung. Im Oktober steht auf den Plakaten im Gebäude: „Wir sprechen in den Räumen und Fluren, ohne zu schreien.“ 15 Ja-Stimmen gab es dafür. Die Aufgabe für die Kinderparlamentsmitglieder nun: Erstens selbst daran halten und zweitens in den Klassen berichten, was im Kinderparlament besprochen wurde, besonders die „Regel des Monats“.

Ebenfalls Thema der Klassensprecher-Vollversammlung: Wie können sich die Kinder für die Spende der Motorradfreunde Saerbike an den Förderverein bedanken. Die bringt ihnen neue Bewegungs-Spielgeräte für die Pausen. Wenn es nach dem Kinderparlament geht, gibt es ein großes Bild mit Motorrädern und eine Einladung zum Essen in die Schule mit Vorführung der Neuanschaffungen. Aber da hat die Lehrerinnenkonferenz auch noch ein Wörtchen mitzureden.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5199879?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686837%2F