Do., 02.11.2017

Autorin Ursula Kruse stimmt ihre Zuhörer auf Halloween ein Gruselspaß mit Gespensterchen Heinzi

Auf Sitzsäcken und Hockern  hatten es sich die Kinder gemütlich gemacht, einige hatten ihre Kuscheltiere zur Autorenlesung mitgebracht.

Auf Sitzsäcken und Hockern  hatten es sich die Kinder gemütlich gemacht, einige hatten ihre Kuscheltiere zur Autorenlesung mitgebracht. Foto: Stefanie Behring

Saerbeck - 

An einem stilvoll dekorierten Tisch las die Saerbecker Autorin Ursula Kruse den Kindern aus ihrem Buch vor und erzählte, wie eine Gespenstergang bei Heinzi einbrechen wollte und wie er es mit der Hilfe seiner Freunde, der Spinne Emma und der klugen Leseratte Max, schaffte, die Bösewichte zu überlisten.

An Halloween hört man allerorten den drohenden Spruch „Süßes oder Saures“, sieht hier und da geschnitzte Kürbisse mit gruseligen Grimassen, Spinnen und Gespenster und vieles mehr. So auch einen Tag vor dem Gruselfest in der Bücherei: Dort hatten sich Kinder und einige Eltern eingefunden, um die Geschichte „Gespensterchen Heinzis Abenteuer“ zu hören.

Und der Moral von der Geschichte – „Böses tun lohnt sich nicht“ – stimmten die Kinder selbstverständlich zu und gingen mit viel Lust auf Halloween beglückt nach Hause.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5261175?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686837%2F