Fr., 13.01.2017

6. Sinfonic Rock Night am 10. und 11. Februar mit über 100 Mitwirkenden Eine lange Nacht „in contact“

Michael Gantke mit Heide Bertram und Helen Stegemann, die gestern noch einmal Werbung für die 6. Sinfonic Rock Night im Gymbo gemacht haben.

Michael Gantke mit Heide Bertram und Helen Stegemann, die gestern noch einmal Werbung für die 6. Sinfonic Rock Night im Gymbo gemacht haben. Foto: Drunkenmölle

Steinfurt - 

„In contact“ kommen mit Musikern und Publikum, sich kreativen Themen öffnen und neue Ideen entwickeln, das verbindet Michael Gantke mit dem Titel der Sinfonic Rock Night. Die Steinfurter Musikschule setzt diese Reihe am 10. und 11. Februar (Freitag und Samstag) fort. Beide Konzerte finden in der Mensa des Borghorster Gymnasiums statt. Beide beginnen um 20 Uhr (Einlass: 19.30 Uhr). Und für beide Abende gibt es nur noch wenige Restkarten. Wer dabei sein möchte, muss sich also sputen, um einen der rund 400 Sitzplätze zu ergattern.

Von Dirk Drunkenmölle

Gestern haben Gantke , der die wiederum am Dirigentenpult die musikalische Gesamtleitung übernimmt, zusammen mit Heide Bertram und Helen Stegemann, die neben Donovan van Waard und Salip Tarakci als Gesangssolisten auftreten, noch einmal kräftig die Werbetrommeln für dieses Konzert gerührt. Schüler, Dozenten sowie externe Instrumentalisten sind an dieser sechsten Auflage der Rock Night beteiligt. Mit dem Ensemble, einem klassischem Sinfonieorchester, dem fast 30-köpfigen Projektchor, der Rockband mit Gerhard Turksma, Vitali Petrovic, Christian Willeczelek und Romuald Mevert sowie den Solisten stehen über 100 Mitwirkende (Kinder, Jugendliche und Erwachsene gemeinsam) auf der Bühne. Nicht zu vergessen die vielen Aktiven hinter den Kulissen, die für einen reibungslosen Ablauf des zweieinhalbstündigen Programms sorgen wollen. Besonders dankbar sind die Veranstalter dem Autohaus Willbrand, das als Hauptsponsor tief in die Tasche gegriffen hat, damit dieses anspruchsvolle Event überhaupt finanziert werden kann.

Bereits seit einem halben Jahr laufen die Vorbereitungen und Proben. Die Zuhörer erwartet abwechslungsreiche sinfonische Rockmusik. Die Arrangements für den Mix verschiedener Genres kommen aus den Federn versierter Arrangeure, unter anderem auch vom ehemaligen Musikschüler Richard von Soldenhoff. Auf 15 Titel umfassenden Playlist findet sich Ravels „Bolero“ ebenso wie Hendrix’ „Purple Haze“ wieder. Legendäre Popklassiker wie „Bohemian Rhapsody“ von Queen oder „Nothing Else Matters“ von Metallica wechseln sich mit „Amadeus“ von Falco oder „Skyfall“ von Adele ab. Mit „Trust“ wird auch eine Komposition des Steinfurter Musikers Volker Leiß aufgeführt. Mit einer Bearbeitung des bekannten Instrumentalklassikers „Classical Gas“ wird der mehrfache Bundespreisträger von „Jugend musiziert“, der Gitarrist Patrick Stadler, ein Solo darbieten. Die Moderation übernimmt wieder Musikschullehrer Christoph Bumm-Dawin.

Zum Thema

Konzertkarten gibt es noch im Kulturforum Steinfurt, An der Hohen Schule 14, Telefon 0 25 51/ 1 48 20, E-Mail musikschule@­kulturforumsteinfurt.de. Die Tickets kosten im Vorverkauf 18 Euro (Abendkasse: 20 Euro). Schüler und Studenten zahlen zehn Euro (Abendkasse: zwölf Euro).  | www.kulturforumsteinfurt.de



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4557574?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686838%2F