Mo., 02.10.2017

Wohnungsbau-Statistik Fast 50 Quadratmeter für jeden

Es wird viel gebaut in Steinfurt. Dennoch hat sich die Zahl der Wohnungen im Vergleich zum gesamten Kreis in den letzten Jahren eher unterdurchschnittlich entwickelt.

Es wird viel gebaut in Steinfurt. Dennoch hat sich die Zahl der Wohnungen im Vergleich zum gesamten Kreis in den letzten Jahren eher unterdurchschnittlich entwickelt. Foto: rs

Steinfurt - 

Der Wohnungsbau in der Kreisstadt hat sich im Vergleich zum gesamten Kreisgebiet in den vergangenen Jahren unterdurchschnittlich entwickelt.

Von Ralph Schippers

Der Wohnungsbau in der Kreisstadt hat sich im Vergleich zum gesamten Kreisgebiet in den vergangenen Jahren unterdurchschnittlich entwickelt. Registrierte IT.NRW als statistisches Landesamt 2010 im Stadtgebiet 15 002 Wohnungen, so ist diese Zahl bis Ende des vergangenen Jahres auf 15 606 gestiegen – eine Zunahme von genau 4,0 Prozent. Im gesamten Kreisgebiet stieg die Anzahl der Wohnungen im gleichen Zeitraum um 5,5 Prozent an. Die Daten, so geht aus einer Mitteilung von IT.NRW hervor, beziehen sich auf eine Fortschreibung auf Basis der Ergebnisse der Gebäude- und Wohnungszählung 2011.

Immerhin: Zuletzt hat der lokale Wohnungsbau angezogen. Die Landesstatistiker aus Düsseldorf vermelden für 2016 einen Anstieg von 1,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Anfang der 2010er-Jahre waren in Steinfurt deutlich unter hundert neue Wohnungen entstanden, 2011 gar nur ganze 13.

Auffällig in Steinfurt ferner: Seit 2010 ist die Zahl der vor allem bei Studierenden gefragten Einraumwohnungen von 230 auf 178 (2015) deutlich zurückgegangen. Erst im vergangenen Jahr gelang eine Trendwende: Zum 31. Dezember 2016 zählte IT.NRW mit 189 erstmals wieder mehr Wohnungen dieser Kategorie.

Deutlich stärker als noch 2010 vertreten sind die Zweiraumwohnungen: 1008 Unterkünfte dieses Typs bedeuten einen Anstieg von 18 Prozent. Vergleichsweise wenig tat sich bei den Wohnungen mit drei und mehr Räumen. Gleiches gilt für die zur Verfügung stehende Wohnfläche je Wohnung: Sie lag Ende 2016 bei 106,8 Quadratmetern. Leicht angestiegen ist dagegen die Wohnfläche je Einwohner: Jedem Steinfurter stehen durchschnittlich 49,5 Quadratmeter Wohnraum zur Verfügung, kreisweit sind es nur 48, im Land NRW gar nur 45,1 Quadratmeter. Spitzenreiter im Kreis sind die Gemeinden Altenberge und Tecklenburg mit jeweils knapp über 50 Quadratmetern Wohnfläche je Einwohner.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5196148?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686838%2F