Do., 09.11.2017

Adventsaktion zugunsten der Tafel 300 Ehrenamtliche im Einsatz

Hoffen auf eine rege Spendenbereitschaft: Die Verantwortlichen der Benefizaktion für die Kunden der Steinfurter Tafel.

Hoffen auf eine rege Spendenbereitschaft: Die Verantwortlichen der Benefizaktion für die Kunden der Steinfurter Tafel. Foto: Ralph Schippers

Steinfurt - 

Am Samstag in acht Tagen (18. November) werden sie vor den Lebensmittelgeschäften in Steinfurt, Horstmar, Laer und erstmals auch in Altenberge mit Einkaufswagen und Spendendose stehen, die freiwilligen Helfer der Adventsaktion zugunsten der Steinfurter Tafel. Fast 300 Unterstützer hat die Aktion, die das Sozialbüro „Das offene Ohr“ vor mittlerweile 11 Jahren ins Leben gerufen hat.

Von Ralph Schippers

Am Samstag in acht Tagen (18. November) werden sie vor den Lebensmittelgeschäften in Steinfurt, Horstmar, Laer und auch in Altenberge mit Einkaufswagen und Spendendose stehen, die freiwilligen Helfer der Adventsaktion zugunsten der Steinfurter Tafel. Fast 300 Unterstützer hat die Aktion, die das Sozialbüro „Das offene Ohr“ vor mittlerweile elf Jahren ins Leben gerufen hat. Seitdem ist die Initiative stetig gewachsen – analog zur steigenden Zahl der von der Tafel betreuten Bedürftigen, für deren Versorgung die Initiative eine nicht unerhebliche Rolle spielt.

„Die gespendeten haltbaren Lebensmittel werden über das ganze kommende Jahr an die Tafel-Nutzer verteilt“, berichtet Barbara Buss, die die Aktion federführend koordiniert. „Von dem gespendeten Geld kaufen wir zudem je nach Bedarf Lebensmittel dazu“, ergänzt Tafel-Sprecher Josef Schräder. Bemerkenswert: Sämtliche Lebensmittelgeschäfte in allen genannten Orten machen bei der Spendenaktion mit. Insgesamt sind es 27, darunter auch erstmals die beiden türkischen Lebensmittelgeschäfte in Steinfurt und der Dorfladen in Leer.

Vor diesen Geschäften werden die Helfer am 18. November von 9 bis 17 Uhr stehen und die Spenden entgegennehmen. Der Termin ist in diesem Jahr erstmals etwas früher gelegt, „weil wir den vielen Advents- und Nikolausmärkten nicht in die Quere kommen wollen“, wie Barbara Buss betont. Sie freut sich darüber, dass auch wieder viele Prominente die Benefizaktion unterstützen, unter anderem Laers Bürgermeister Peter Maier und Landwirtschaftsministerin Christina Schulze Föcking. Aber auch der Steinfurter Jugendrat oder die Landjugend sowie viele Privatleute sind mit dabei.

Für den Transport der Lebensmittel haben zahlreiche Firmen Fahrzeuge zur Verfügung gestellt. Die zentrale Sortierstelle ist dieses Mal im Feuerwehrgerätehaus in Borghorst eingerichtet.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5277224?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686838%2F