Anzeige

Di., 20.02.2018

Formulare und Verträge BGH-Urteil zur weiblichen Anrede in Formularen am 13. März

Im Bundesgerichtshof werden Formulare der Sparkasse gezeigt, die mit männlicher Anrede versehen sind.

Karlsruhe (dpa) - Der Bundesgerichtshof (BGH) wird am 13. März sein mit Spannung erwartetes Urteil zur weiblichen Anrede in Formularen verkünden. Die obersten deutschen Zivilrichter prüfen die Klage einer Sparkassen-Kundin aus dem Saarland. Von dpa mehr...

Di., 20.02.2018

Nahles kämpft für ein Ja Die SPD wählt - Groko-Ärger an der Basis

Andrea Nahles, die Fraktionsvorsitzende der SPD, kämpft für ein Ja der Genossen.

Nun liegt alles in der Hand der SPD-Mitglieder. Für oder gegen die GroKo unter Merkel - das Mitgliedervotum bei den Sozialdemokraten ist eröffnet. Die designierte SPD-Chefin Nahles kämpft für ein Ja der Genossen und gegen immer neue Tiefstände in den Umfragen. Von dpa mehr...


Di., 20.02.2018

Boom überschritten? Gutachten: Mieten steigen künftig nicht mehr so schnell

«Die Nachfrage nach Wohnungen wächst derzeit deutlich langsamer als noch vor kurzem», heißt es im Gutachten.

Die Party geht weiter, jubelt die Immobilienbranche. Doch mancherorts ist nach ihrem Gutachten der Höhepunkt erreicht - von nun an könnten die Preise sinken. Für Mieter aber gibt es noch keine Entwarnung. Von dpa mehr...


Di., 20.02.2018

Fortsetzung Dreharbeiten für «Das Boot» abgeschlossen

Die Hauptdarsteller Tom Wlaschiha (v.r.), Lizzy Caplan und Rick Okon sowie die Produzenten (hinten v.l.) Moritz Polter, Jan Kaiser, Oliver Vogel, Marcus Ammon und Frank Jastfelder in den Bavaria Filmstudios.

Im Kino war «Das Boot» Anfang der 80er Jahre ein Hit. Im nächsten Jahr kommt die Serie ins Abo-Fernsehen. Von dpa mehr...


Di., 20.02.2018

Nordwestsyrien Nach Entsendung syrischer Truppen: Türkei beschießt Afrin

Man werde das Stadtzentrum «in den nächsten Tagen» belagern, sagte Erdogan

Vor einem Monat ist die Türkei in die von Kurden kontrollierte Region Afrin im Norden Syriens einmarschiert. Jetzt kommen dort syrische Regierungskräfte den Kurden zu Hilfe. Droht eine Eskalation? Von dpa mehr...


Di., 20.02.2018

Mehr Kunst in «El Cubo» Centre Pompidou bleibt mit Zweigstelle in Málaga

Der Präsident des Centre Pompidou in Paris, Serge Lasvignes (l), und der Bürgermeister von Málaga, Francisco de la Torre, 2016 an der Dependance des Centre Pompidou in der spanische Hafenstadt.

Das Museum an der modern gestalteten Promenade der spanischen Hafenstadt wird so gut von den Besuchern angenommen, dass die zunächst auf fünf Jahre angelegte Kooperation mit dem Pariser Mutterhaus verlängert wird - bis 2025. Von dpa mehr...


Di., 20.02.2018

Sechs Kandidaten ESC-Vorentscheid: Wer singt den Song für Lissabon?

TVOG-Gewinnerin Natia Todua präsentiert «My Own Way». Die 21-Jährige stammt aus Tiflis und ist erst 2016 aus Georgien nach Deutschland gekommen, um ihren Traum zu verwirklichen, Musikerin und Sängerin zu werden.

Am Donnerstag gilt es: Beim Vorentscheid für den ESC entscheidet sich, wer für Deutschland am 12. Mai in Lissabon antreten wird. In Berlin stellten die Teilnehmer nun schon mal ihre Songs vor. Von dpa mehr...


#NotHeidisGirl: Kritik an «Germany's next Topmodel» nimmt zu

Dramatikerpreis: Acht Stücke bei den Mülheimer Theatertagen

Krimi mit Kulturgeschichte: Sieben Morde am Bosporus: «Die Gärten von Istanbul»


Di., 20.02.2018

Auswirkungen von Isolation Forscher simulieren in der Wüste Leben auf dem Mars

Das «D-Mars»-Projekt («Desert Mars») fand in Kooperation mit der israelischen Raumfahrtbehörde in der Nähe der Kleinstadt Mizpe Ramon statt.

Tel Aviv (dpa) - Israelische Forscher haben in der Negev-Wüste vier Tage lang die Lebensbedingungen auf dem Mars simuliert. Die sechs Wissenschaftler bewegten sich in Weltraum-Anzügen, testeten die Kommunikation zwischen All und Erde und wurden psychologisch untersucht. Von dpa mehr...


Zum ersten Mal: Mini-Dumbo: Tiefsee-Oktopus beim Schlüpfen gefilmt

Multiresistenter Erreger: Zahl der MRSA-Infizierten in Deutschland rückläufig

Gemälde untersucht: Landschaft und übermalte Hand unter Picasso-Bild entdeckt


Di., 20.02.2018

Persönlichkeitsrecht verletzt Urteil: Bewertungsportal muss Daten einer Ärztin löschen

Der sechste Zivilsenat beim Bundesgerichtshof verkündet das Urteil zur Klage der Ärztin.

Eine Kölner Ärztin will raus aus dem Ärztebewertungsportal Jameda und siegt vor dem Bundesgerichtshof auf ganzer Linie. Ihr Profil muss entfernt werden - und Jameda sein Geschäftsmodell umkrempeln. Einen grundsätzlichen Löschanspruch für Ärzte gibt es jedoch weiter nicht. Von dpa mehr...


Unesco-Naturerbe: Polens Urwaldgebiet Bialowieza weiter in Gefahr

Bergungsarbeiten beginnen: Absturzort der Aseman-Air-Maschine im Iran gefunden

Rettung geglückt: Nach drei Tagen auf Sand: Grauwal in Mexiko schwimmt wieder


So funktioniert die MZ-News-App

Die Redaktion auf Twitter

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region