Anzeige

Mo., 27.02.2017

Verteidigung will Revision Tödliches Autorennen: Raser wegen Mordes verurteilt

Der Unfallort sah aus wie ein Trümmerfeld. Beging der Todesfahrer einen Mord?

Beim illegalen Rennen von zwei jungen Rasern stirbt ein unbeteiligter Autofahrer. Das Urteil des Berliner Gerichts wurde mit Spannung erwartet. Der Schuldspruch: Mord. Von dpa mehr...

Mo., 27.02.2017

Weitere Naturkatastrophe 1,4 Millionen ohne Trinkwasser nach Überflutungen in Chile

Rettungskräfte arbeiten nach starken Überschwemmungen in Los Rosales, nahe der Stadt Los Andes, in Chile.

Heftiger Regen und ein zum reißenden Strom gewordener Fluss lassen in Teilen der chilenischen Hauptstadt die Trinkwasserversorgung zusammenbrechen. Mehrere Menschen sterben wegen der Überschwemmungen. Von dpa mehr...


Mo., 27.02.2017

Terrorismus Terrorverdächtiger Salafist war zuvor Neonazi

Northeim (dpa) – Der unter Terrorverdacht in Northeim festgenommene Salafist war nach dpa-Informationen bis vor einiger Zeit in der Neonaziszene aktiv. Der Mann habe sich dann umorientiert und sei zum Islam konvertiert, hieß es. Die für die Ermittlungen zuständige Generalstaatsanwaltschaft in Celle wollte die Angaben zunächst nicht kommentieren. Der terrorverdächtige Sascha L. Von dpa mehr...


Mo., 27.02.2017

Kriminalität Doppelmord in Oberbayern - Opfer aus NRW und Hessen

Königsdorf (dpa) - Nach dem Doppelmord in Oberbayern hat die Polizei die beiden Opfer «mit hoher Wahrscheinlichkeit» identifiziert. Laut Mitteilung handelt es sich um einen alleinstehenden 81 Jahre alten Mann aus Nordrhein-Westfalen und eine 76-Jährige aus dem Raum Frankfurt. Beide seien mit der Besitzerin des Hauses in Königsdorf, in dem sich die Tat ereignete, befreundet gewesen. Von dpa mehr...


Mo., 27.02.2017

EU-Parlamentspräsident Tajani für Auffanglager in Libyen und Marshallplan

Der neue Präsident des Europaparlaments, Antonio Tajani, fordert einen Marshallplan für Afrika.

Die Balkanroute, über die Hunderttausende Flüchtlinge nach Deutschland kamen, ist weitgehend dicht. Doch viele riskieren weiterhin ihr Leben bei der Mittelmeer-Überfahrt von Libyen nach Italien. So soll es nicht weitergehen. Von dpa mehr...


Mo., 27.02.2017

Zeugin nicht vernehmungsfähig Langwierige Ermittlungen nach Doppelmord in Oberbayern

Zeugin nicht vernehmungsfähig : Langwierige Ermittlungen nach Doppelmord in Oberbayern

Es scheint ein komplizierter Fall zu sein. Nach dem Doppelmord im Weiler Höfen in Oberbayern stellt sich die Kripo auf einen langen Weg bei ihren Ermittlungen ein. Noch ist die Spurensicherung am Tatort zu Gange. Der wahrscheinlich einzigen Zeugin geht es schlecht. Von dpa mehr...


Mo., 27.02.2017

Integration im Herkunftsland Bundesregierung will Migranten Anreize zur Rückkehr geben

Abgelehnte Asylbewerber betreten den Terminal des Kassel-Airports. Die sogenannte freiwillige Ausreise führte sie zurück nach Pristina (Kosovo) oder Tirana (Albanien).

Über die Balkanroute kommen kaum noch Flüchtlinge nach Deutschland. Doch über das Mittelmeer strömen weiter viele Migranten nach Europa - und die Grenzschutzagentur Frontex rechnet mit steigenden Zahlen. Die Bundesregierung will, dass die Menschen schneller wieder gehen. Von dpa mehr...


Video zeigt Enthauptung: Manila: Deutsche Geisel von Terrorgruppe Abu Sayyaf ermordet

Bayern verdienen am meisten: Große Einkommenskluft bei deutschen Beamten

13 Tage in Polizeigewahrsam: Festgenommener «Welt»-Korrespondent Yücel beim Staatsanwalt


Mo., 27.02.2017

Nach Bauleiter-Entlassung Entscheidung am Mittwoch über Berlins Flughafenchef

Wie geht es weiter? Der Vorsitzende der Geschäftsführung der Flughafen Berlin-Brandenburg GmbH, Karsten Mühlenfeld.

Was darf der Geschäftsführer am BER? Zwischen Aufsichtsrat und Flughafenchef Mühlenfeld eskaliert der Führungsstreit. Der Bund will vor der Sondersitzung öffentlich keine Treueschwüre mehr abgeben. Von dpa mehr...


Börse Frankfurt: Dax hält sich am Rosenmontag knapp im Plus

EU-Zustimmung unwahrscheinlich: Börsenfusion zwischen Frankfurt und London vor dem Aus

Privatisierungsverfahren: Finanzministerium: Viele Kaufinteressenten für HSH Nordbank


Mo., 27.02.2017

Abschied Schauspieler Martin Lüttge gestorben

Martin Lüttge als «Tatort»-Kommissar Bernd Flemming (1995).

München/Hamburg (dpa) - Der Schauspieler Martin Lüttge ist tot. Er sei am vergangenen Mittwoch im Alter von 73 Jahren in Schleswig-Holstein gestorben, bestätigte seine Hamburger Agentur Reuter am Montag entsprechende Medienberichte. Der Bayerische Rundfunk hatte zuerst über den Tod Lüttges berichtet. Von dpa mehr...


Top 5: Kino-Charts

Breaking News: Zar gestürzt: Arte erinnert an 100 Jahre Revolution in Russland

Schwache Quote: Impro-«Tatort» mit Ulrike Folkerts polarisiert


So funktioniert die MZ-News-App

Die Redaktion auf Twitter

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region