So., 26.02.2017

Nach Niederlage gegen Trump Ex-Minister Perez soll US-Demokraten neuen Schwung geben

Der frühere US-Arbeitsminister Tom Perez auf dem Winter-Treffen des Democratic National Committee (DNC), der nationalen Organisation der Demokratischen Partei.

Nach ihrer verheerenden Schlappe im November wollen die US-Demokraten wieder Flagge zeigen. Sie setzen dabei auf einen Bürgerrechtsanwalt und Ex-Arbeitsminister, der als progressiv gilt, aber das Establishment nicht verteufelt. Von dpa mehr...

So., 26.02.2017

«Warnzeichen überdeutlich» Hungerkrise in Somalia spitzt sich weiter zu

Eine Frau mit ihrer neun Monate alten Tochter im Krankenhaus in Garowe im Norden Somalias. Die 28-Jährige brachte das unterernährte Kind auf einer sieben Stunden langen Fahrt mit dem Lastwagen zur Behandlung.

Mogadischu (dpa) - Angesichts einer anhaltenden Dürre warnen Hilfsorganisationen immer eindringlicher vor einer Hungersnot in Somalia. Die Warnzeichen seien überdeutlich, sagte die Leiterin für Öffentlichkeitsarbeit von Save the Children Deutschland, Martina Dase. Von dpa mehr...


So., 26.02.2017

US-Regierung Trump sagt Teilnahme an Korrespondenten-Galadinner ab

Für US-Präsident Donald Trump hatte einzelne Medien als «Feinde des amerikanischen Volkes» bezeichnet.

Kritik kann Donald Trump nicht gut ab. Medien, die ihm nicht nach dem Mund reden, überzieht er deshalb mit immer schärferen Angriffen. Und auf ein Dinner mit Korrespondenten ist ihm auch die Lust vergangen. Als erster Präsident seit 1981 sagte er das Fest ab. Von dpa mehr...


So., 26.02.2017

Entführer-Ultimatum abgelaufen Philippinisches Militär greift Entführer deutscher Geisel an

Ein philippinischer Soldat bei einer Übung. Das Militär hat nun Verstecke von Islamisten angegriffen.

Lebt der von Extremisten entführte Deutsche noch? Ein Ultimatum der Entführer auf den Philippinen ist am Sonntag abgelaufen. Zugleich greift die philippinische Armee die Terroristen an. Von dpa mehr...


So., 26.02.2017

«Sonntagstrend» SPD fällt erstmals seit Schulz-Nominierung in Umfrage zurück

Unter Martin Schulz hatten sich die Umfragewerte der SPD bisher massiv verbessert.

Der «Schulz-Hype» hat der SPD zuletzt einen ungeahnten Aufschwung verliehen. Nach einer neuen Befragung könnte dieser Trend nun sein Ende finden. Von dpa mehr...


So., 26.02.2017

Geheimdienstexperte der Union Experte: BND-Medien-Überwachung hatte bereits Konsequenzen

Der Bundesnachrichtendienst ist einer der drei deutschen Geheimdienste.

Dass der Bundesnachrichtendienst früher auch ausländische Medien ins Visier genommen hat, sorgt für Kritik von Journalisten-Organisationen und Opposition. Koalitionsleute versuchen, die Aufregung zu dämpfen. Von dpa mehr...


Sa., 25.02.2017

«Denken sich Quellen aus» Trump greift weiter die Medien an

US-Präsident Donald Trump während der CPAC-Konferenz in Oxon Hill.

Donald Trump hasst Kritik - besonders wenn sie über Medien an ihn herangetragen wird. Seit Monaten schießt er öffentlich gegen Zeitungen und Fernsehsender. Ein Machtkampf. Von dpa mehr...


Sa., 25.02.2017

Landesparteitag in MV CDU baut bei Bundestagswahl auf Merkels Amtsbonus

Bundeskanzlerin Merkel bei der Landesvertreterversammlung der CDU in Stralsund.

Die CDU nimmt Kurs auf die Bundestagswahl und setzt beim Werben um die Wählergunst auf die Kanzlerin. Für Mecklenburg-Vorpommerns CDU-Chef Caffier ist sie in schwierigen Zeiten der «Fels in der Brandung». Von dpa mehr...


Sa., 25.02.2017

Beweismittel Nach Anschlag in Berlin: Spediteur will Lastwagen zurück

Ariel Zurawski fordert, dass sein Lastwagen wieder für Transporte freigegeben wird.

Warschau (dpa) - Der polnische Spediteur Ariel Zurawski, dem der Unglückslastwagen des Terroranschlags auf einen Berliner Weihnachtsmarkt am 19. Dezember gehört, will sein Fahrzeug zurück. Von dpa mehr...


Sa., 25.02.2017

Mord in Malaysia Gift statt Babyöl? Kim-Attentäterin glaubte an Scherz

Polizisten patrouillieren am Internationalen Flughafen von Kuala Lumpur. Hier war Kim Jong Nam attackiert worden.

Kuala Lumpur (dpa) - Eine der Verdächtigen im Mord am Halbruder von Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un glaubte nach eigenen Angaben, sie sei Teil eines Streichs für eine Fernsehsendung. Von dpa mehr...


Sa., 25.02.2017

Prototypen für Grenzmauer US-Behörde sammelt Entwürfe für Mauer zu Mexiko

Arbeiter bauen im vergangenen Novmeber an der Erhöhung des Grenzzaunes zwischen USA und Mexiko.

Washington (dpa) - Die US-Grenzschutzbehörde CBP hat zu einem Ideenwettbewerb für die von Präsident Donald Trump geplante Grenzmauer zu Mexiko aufgerufen. Die entsprechende Aufforderung solle bis zum 6. März veröffentlicht werden, kündigte die dem Heimatschutzministerium untergeordnet Behörde an. Von dpa mehr...


Sa., 25.02.2017

Schwerer Anschlag in Homs UN-Sicherheitsrat weiter uneins über Syrien-Sanktionen

Nikki Haley: «Wie lange will Russland das syrische Regime noch babysitten und Ausreden erfinden?»

Immer wieder sterben Menschen in Syrien durch den Einsatz von Chemiewaffen. Eine Resolution des Sicherheitsrates droht am Veto aus Moskau zu scheitern. Von dpa mehr...


Sa., 25.02.2017

Protest gegen AfD in Essen Oppermann bezeichnet Höcke als «Nazi»

Björn Höcke, Fraktionsvorsitzender der AfD Thüringen, vergangene Woche während einer Parteiveranstaltung in Arnstadt.

Erfurt (dpa) - SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann hat den umstrittenen Thüringer AfD-Landesvorsitzenden Björn Höcke mit scharfen Worten angegriffen. «Für mich ist Björn Höcke ein Nazi», sagte Oppermann bei einer Landesdelegiertenversammlung der SPD in Erfurt. Von dpa mehr...


Sa., 25.02.2017

Ruf nach Konsequenzen Laschet: Ditib soll spitzelnde Imame entlassen

CDU-Vize Laschet: «Ich verlange, dass Ditib alle Imame entlässt, die Deutschtürken oder auch deutsche Lehrer denunziert haben.»

Gegner des türkischen Präsidenten sollen vom Imamen bespitzelt worden sein. CDU-Vize Laschet fordert die Entlassung und Ausweisung der betroffenen Geistlichen. Von dpa mehr...


Sa., 25.02.2017

Sozialdemokraten im Aufwind Schulz: Habe sehr geringen Anteil an SPD-Aufschwung

Unter Martin Schulz befinden sich die Sozialdemokraten in den Umfragen wieder im Aufwind.

Berlin (dpa) - SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz spielt seine Bedeutung für den Aufschwung der SPD in den Umfragen herunter. Sein persönlicher Anteil daran sei «sehr gering», sagte er den Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland (RND). Von dpa mehr...


Sa., 25.02.2017

Statistisches Bundesamt Experten rechnen mit dauerhaft hoher Zuwanderung

Ende 2016 lebten rund 82,8 Millionen Menschen in Deutschland - so viele wie noch nie.

Berlin (dpa) - Das Statistische Bundesamt rechnet nach einem Zeitungsbericht mit einer dauerhaft erhöhten Zuwanderung nach Deutschland. Netto, also nach Abzug der Abwanderungen, würden aus Sicht der Experten auf lange Sicht jedes Jahr 200.000 Menschen nach Deutschland kommen. Von dpa mehr...


Sa., 25.02.2017

Vor Afrika-Reise von Merkel Kauder dringt auf Flüchtlingsabkommen mit Nordafrika

Volker Kauder: «Flüchtlinge, die auf dem Mittelmeer gerettet werden, müssen verstärkt direkt nach Afrika zurückgebracht werden».

Berlin (dpa) - Vor der Reise von Bundeskanzlerin Angela Merkel kommende Woche nach Ägypten und Tunesien verteidigt Unionsfraktionschef Volker Kauder das Streben nach Flüchtlingsabkommen mit nordafrikanischen Ländern. Von dpa mehr...


Sa., 25.02.2017

Vor Volksabstimmung Türkische Gemeinden in Deutschland beklagen «Angstmacherei»

Die deutsche und die türkische Fahne.

Der innertürkische Konflikt wird zunehmend auch in Deutschland spürbar. Kritiker Erdogans fühlen sich unter Druck, Diplomaten wollen Asyl, im Schulumfeld soll bespitzelt worden sein. Die türkische Gemeinde legt sich nun quer. Von dpa mehr...


Fr., 24.02.2017

«Sie haben keine Quellen» Trump attackiert Medien - Neue Enthüllungen

US-Präsident Donald Trump während der CPAC-Konferenz in Oxon Hill.

US-Präsident Trump will der Presse neue Regeln diktieren. Journalisten dürften keine Quellen mehr zitieren, wenn sie keine Namen nennen. Hintergrund: Trump sieht sich mit neuen Enthüllungen konfrontiert. Von dpa mehr...


Fr., 24.02.2017

Präsidentenwahl in Frankreich Ermittlungsrichter nehmen François Fillon unter die Lupe

Der Präsidentschaftskandidat der Konservativen, Francois Fillon, am Dienstag bei einer Rede in Paris.

Der Konservative François Fillon wird die Vorwürfe um den Parlamentsjob seiner Frau im Wahlkampf wohl nicht mehr los. Jetzt übernehmen Ermittlungsrichter den Fall. Von dpa mehr...


Fr., 24.02.2017

Umstrittenes Projekt Berlin kritisiert russische Pläne für Mini-Reichstag

Zur Stürmung durch militärbegeisterte Jugendliche soll der Reichstag in Russland im Mini-Format nachgebaut werden.

Bizarre Pläne für ein Reichstags-Modell bei Moskau lösen einen verbalen Schlagabtausch zwischen Russland und Deutschland aus. Dass junge Russen künftig ein Modell des historischen Gebäudes stürmen können, kommt in Berlin nicht gut an. Wie reagiert Moskau auf Kritik? Von dpa mehr...


Fr., 24.02.2017

Auch britische BBC im Visier «Spiegel»: BND überwachte ausländische Journalisten

Auch britische BBC im Visier : «Spiegel»: BND überwachte ausländische Journalisten

Der Bundesnachrichtendienst soll zahlreiche ausländische Journalisten beobachtet haben. Reporter ohne Grenzen sieht darin einen massiven Eingriff in die Pressefreiheit. Der Journalistenverband DJV verlangt Aufklärung von der Bundesregierung. Von dpa mehr...


Fr., 24.02.2017

Erstmals seit 2006 vor Union Ein Monat Schulz-Effekt: SPD bejubelt Eintritte und Umfragen

Sehr gefragt: Neue SPD-Parteibücher liegen in der Geschäftstelle des Landesverband Berlin bereit.

Vor einem Monat machte Gabriel in der SPD den Weg frei für Schulz. Seitdem wollen viele Bürger bei der zuvor arg gerupften Volkspartei mitmachen. Und in den Umfragen setzt sich der SPD-Aufwärtstrend fort. Von dpa mehr...


Fr., 24.02.2017

«Im Rudel ganz oben stehen» Trump will US-Atomwaffenarsenal ausbauen

«Im Rudel ganz oben stehen» : Trump will US-Atomwaffenarsenal ausbauen

US-Präsident Donald Trump denkt laut über einen Ausbau des Atomwaffenarsenals nach. Das lässt bei Abrüstungsbefürwortern Alarmglocken schrillen. Auch die Bundesregierung reagiert. Von dpa mehr...


Fr., 24.02.2017

«Dekonstruktion» des Staates Trumps Chefstratege Bannon will die USA radikal umkrempeln

Stephen Bannon (l) und Reince Priebus werden Machtkämpfe im Weißen Haus nachgesagt. Beide bemühten sich bei der CPAC-Konferenz um ein Bild der Geschlossenheit.

Ruhig und gelassen benennt Bannon die politischen Ziele des Weißen Hauses. Dabei steckt darin reichlich Sprengstoff. Von dpa mehr...


1 - 25 von 7476 Beiträgen

So funktioniert die MZ-News-App

Die Redaktion auf Twitter

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region