Do., 29.09.2016

Architekt der Friedensverträge Zehntausende nehmen Abschied vom großen Staatsmann Peres

Regierungschef Netanjahu und Staatspräsident Rivlin am Sarg.

Letztes Geleit für Peres: Spitzenpolitiker aus aller Welt kommen zu seinem Begräbnis in Jerusalem. Israels Polizei ist in erhöhter Alarmbereitschaft. Hamas hat zu einem «Tag des Zorns» aufgerufen. Von dpa mehr...

Do., 29.09.2016

Massaker in Babi Jar Gauck sieht Nazi-Gräuel als Verpflichtung

Während der deutschen Besatzung von September 1941 bis November 1943 wurden in der «Weiberschlucht» bis zu 200.000 Menschen erschossen.

Das Massaker in Babi Jar an den Kiewer Juden war Vorläufer des industriellen Massenmordens der Nazis. Der Bundespräsident bekennt sich zur Schuld - und mahnt gemeinsames Erinnern an. Von dpa mehr...


Do., 29.09.2016

Diskrimierung von Ausländern EU-Kommission verklagt Deutschland wegen Pkw-Maut

Diskrimierung von Ausländern : EU-Kommission verklagt Deutschland wegen Pkw-Maut

Der Maut-Streit zwischen Brüssel und Berlin eskaliert. Nun sollen europäische Richter entscheiden, ob die «Infrastrukturabgabe» wegen Diskriminierung von Ausländern gekippt wird - oder doch noch kommen kann. Von dpa mehr...


Do., 29.09.2016

Nach drei Jahren Zschäpe spricht zum ersten Mal im NSU-Prozess

Zschäpe wirkte nervös.

Jahrelang schwieg sie eisern, nur schriftlich erklärte sie sich über ihre Anwälte. Auch auf Fragen antworteten ihre Verteidiger für sie. Jetzt hat Beate Zschäpe erstmals selbst das Wort ergriffen. Von dpa mehr...


Do., 29.09.2016

Auswirkungen der Niedrigzinsen Zweistellige Tariferhöhung bei privaten Krankenversicherern

Teure Gesundheit: Privat Krankenversicherte müssen zum Jahreswechsel mit zum Teil zweistelligen Tariferhöhungen rechnen.

Wie die Sparer holt die lange Niedrigzinsphase nun auch die privat Krankenversicherten ein. Viele Versicherer müssen die Tarife anheben. Damit kommt die Bürgerversicherung wieder ins Gespräch. Von dpa mehr...


Do., 29.09.2016

Grüne und Linke lehnen ab Bundestag billigt Kompromiss zur Erbschaftsteuer

Kritiker halten auch die neuen Verschonungsregeln bei der Erbschaftsteuer für zu großzügig.

Der mühsam ausgehandelte Erbschaftsteuer-Kompromiss findet wie erwartet eine Mehrheit im Bundestag. Jetzt ist der Bundesrat am Zuge. Kritker haben weiter Zweifel an der Verfassungsmäßigkeit der vereinbarten neuen Steuerprivilegien für Firmenerben. Von dpa mehr...


Do., 29.09.2016

«Raus aus der Dieselfalle» Grüne wollen 2030 Ende für Verbrennungsmotoren

Feinstaub-Alarm in Stuttgart.

Vor dem Parteitag in Münster machen die Grünen wieder von sich reden. Die Energiewende muss gerettet, die Verkehrswende eingeleitet werden. Die Zukunft heißt Elektromobilität - Benzin- und Dieselmotoren sind Auslaufmodelle. Die Reaktionen sind vorhersehbar. Von dpa mehr...


Do., 29.09.2016

Mobbing und Überwachung Neue Vorwürfe gegen CDU-Generalsekretär Tauber

Eine Mitarbeiterin wird gemobbt - Tauber wusste davon.

Eigentlich geht es um Kommunalpolitik. Nach Mobbingvorwürfen gegen CDU-Generalsekretär Peter Tauber bekommt ein Kreisparteitag in Hessen nun bundespolitische Brisanz. Von dpa mehr...


Do., 29.09.2016

Parlament entmachtet Erdogan: Ausnahmezustand soll um 90 Tage verlängert werden

Die Maßnahmen der Regierung sollen dazu dienen, «die Demokratie sowie den Grundsatz des Rechtsstaates und die Rechte und Freiheiten unserer Bürger zu schützen».

Präsident Erdogan kann in der Türkei per Dekret regieren, das Parlament hat nur noch wenig zu melden. Möglich macht das der nach Niederschlagung des Putsches verhängte Ausnahmezustand in der Türkei, den Erdogan nun um drei Monate verlängern will - mindestens. Von dpa mehr...


Do., 29.09.2016

Ungehindert durch Pufferzone Südkorea: Nordkoreanischer Soldat schafft Flucht

Innerkoreanische Grenze bei Panmunjom: Einem Soldaten der nordkoreanischen Volksarmee soll die Flucht nach Südkorea gelungen sein.

Seoul (dpa) - Einem Soldaten der nordkoreanischen Volksarmee ist nach Militärangaben die Flucht über die streng bewachte innerkoreanische Grenze nach Südkorea gelungen. Der Soldat sei im östlichen Bereich der demilitarisierten Zone (DMZ) über die Grenze geflüchtet, teilte die südkoreanische Armee mit. Von dpa mehr...


Do., 29.09.2016

Mit Kalaschnikows nach Paris Vier Jahre Haft für Waffenkurier

Im Wagen des Angeklagten lagen Handgranaten, Schusswaffen, Munition sowie TNT-Sprengstoff samt Zünder.

München (dpa) - Ein 51-Jähriger aus Montenegro, der mit einem Auto voller Waffen auf dem Weg nach Paris erwischt wurde, muss für vier Jahre in Haft. Das Münchner Landgericht verurteilte den Waffenkurier unter anderem wegen Verstößen gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz. Von dpa mehr...


Do., 29.09.2016

Bürgerkrieg in Darfur Amnesty: Sudan setzt Chemiewaffen gegen Bevölkerung ein

In Darfur im Westsudan herrscht seit 13 Jahren Bürgerkrieg.

Der Einsatz von Chemiewaffen in Konflikten ist international geächtet. Laut einem Amnesty-Bericht soll der Sudan in Dutzenden Fällen Giftgas gegen die Bevölkerung in Darfur eingesetzt haben. Von dpa mehr...


Mi., 28.09.2016

Katastrophe mit 298 Toten Ermittler sehen russische Spur bei MH17-Abschuss

Im niederländischen Nieuwegein stellen Ermittler die Untersuchungsergebnisse zum Abschuss von MH17 vor.

Im Juli 2014 trifft eine Rakete Passagierflug MH17 über der Ostukraine. Wer ist schuld am Tod von 298 Menschen? Ermittler haben ein bestimmtes Geschütz aus Russland und dessen Besatzung im Blick. Namen fallen nicht. Noch nicht. Von dpa mehr...


Mi., 28.09.2016

Prognose bis 2045 Rentenniveau fällt ohne Reform auf 41,6 Prozent

Will im November ein Rentenkonzept vorlegen: Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles.

Rentenniveau auf Talfahrt - tut sich nichts bei der gesetzlichen Rente, sinkt das Sicherungsniveau stark ab. Doch will man es halten, kostet das Milliarden. Von dpa mehr...


Mi., 28.09.2016

Gegen Riexinger und Kipping Machtkampf um Spitzenkandidatur bei Linkspartei

Sahra Wagenknecht und Dietmar Bartsch lehnen ein Spitzenquartett zusammen mit den Parteichefs Katja Kipping und Bernd Riexinger ab.

Die Chefs der Bundestagsfraktion, Sahra Wagenknecht und Dietmar Bartsch, bescheren der Linken einen Streit über die Spitzenkandidatur bei der nächsten Bundestagswahl. Mit den Parteichefs Katja Kipping und Bernd Riexinger wollen sie 2017 kein Spitzenquartett formen. Von dpa mehr...


Mi., 28.09.2016

Mindestens 96 Kinder getötet UN-Chef nennt Aleppo ein «Schlachthaus»

US-Außenminister John Kerry (r) an der Seite seines russischen Amtskollegen Sergej Lawrow in genf.

Die Lage in der nordsyrischen Stadt wird immer dramatischer. Die Kliniken können kaum noch Verwundete versorgen. Gegner werfen dem Regime vor, Angriffe auf Krankenhäuser als Kriegstaktik einzusetzen. Von dpa mehr...


Mi., 28.09.2016

«Auch Sparer profitieren» Draghi verteidigt vor Bundestag Nullzinspolitik

Bundestagspräsident Norbert Lammert (r) begrüßt EZB-Präsident Mario Draghi im Deutschen Bundestag in Berlin.

EZB-Präsident stellt sich harten Fragen der Bundestags-Abgeordneten. Denn die extrem niedrigen Zinsen stoßen vor allem in Deutschland auf Kritik. Der oberste Notenbanker wirbt vor den Parlamentariern für seine Politik, nennt Erfolge - und weist Vorwürfe zurück. Von dpa mehr...


Mi., 28.09.2016

Bilanz der EU-Kommission Türkei-Pakt macht Schleppern das Geschäft kaputt

Syrische Flüchtlinge in einem Lager bei Gaziantep in der Türkei.

Wegen des Streits um Visaerleichterungen schien der Flüchtlingsdeal mit der Türkei vor dem Aus zu stehen. Die EU-Kommission zieht jetzt aber eine positive Zwischenbilanz: Das Geschäft der Schleuserbanden sei zusammengebrochen. Von dpa mehr...


Mi., 28.09.2016

Tod nach Schlaganfall Weltweite Trauer nach Peres' Tod

Schimon Peres ist im Alter von 93 Jahren gestorben. 

Israels Ex-Präsident galt als unermüdlich, doch mit 93 hat ihn doch der Tod ereilt. Seine Friedensvision konnte Peres nicht umsetzen - aber an seinem Grab zollen ihm Trauergäste aus aller Welt Tribut. Von dpa mehr...


Mi., 28.09.2016

69 Prozent für Änderung Mehrheit will Religionsunterricht abschaffen

Die große Mehrheit der Deutschen ist für eine Abschaffung des Religionsunterrichts. 

Ein allgemeiner Werteunterricht statt des Religionsunterrichts? Eine deutliche Mehrheit der Deutschen würde so eine Änderung unterstützen. Von dpa mehr...


Mi., 28.09.2016

Trump kündigt mehr Härte an Clinton hochzufrieden nach TV-Debatte

Clinton über Trump: «Ein Mann, der von einem Tweet provoziert wird, sollte nicht in der Nähe der nuklearen Codes sein.» 

Nach dem ersten TV-Duell zwischen den US-Präsidentschaftskandidaten gibt sich Clinton als Siegerin, die gegen Trump bei den Fakten punkten konnte. Ihr Kontrahent sagt, er habe sie geschont - werde aber künftig deutlicher angreifen. Von dpa mehr...


Mi., 28.09.2016

Fremdenfeindliches Motiv? Bekennerschreiben zu Anschlägen in Dresden aufgetaucht

Polizisten vor der Fatih Camii Moschee in Dresden.

Anschläge auf eine Moschee und einen der Veranstaltungsorte zur Einheitsfeier in Dresden alarmieren die Sicherheitsbehörden. Nun ist ein Bekennerschreiben aufgetaucht. Von dpa mehr...


Mi., 28.09.2016

Ein Drittel jünger als sechs Mehr als 300 000 minderjährige Flüchtlinge in Deutschland

Zwei Flüchtlingskinder in Thüringen. In Deutschland leben mehr als 300.000 Flüchtlinge unter 18 Jahren.

Berlin (dpa) - In Deutschland leben einem Bericht zufolge gegenwärtig mehr als 300.000 Flüchtlinge unter 18 Jahren. Gut ein Drittel sei jünger als sechs Jahre, heißt es in einer Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Anfrage der Grünen, wie die Zeitungen der Funke Mediengruppe berichten. Von dpa mehr...


Di., 27.09.2016

EU-Veteranen einig Schulz und Juncker sehen noch kein Ende der EU-Krise

EU-Parlamentspräsident Schulz (l) und EU-Kommissionspräsident Juncker sprechen in Brüssel.

Sie sind vielleicht die profiliertesten Brüsseler Köpfe: Die EU-Veteranen Martin Schulz und Jean-Claude Juncker. Bei der Europawahl waren sie Rivalen, jetzt scheinen sie fast in allem einig. Von dpa mehr...


Di., 27.09.2016

Moschee und Kongresszentrum Sprengstoffanschläge versetzen Dresden in Krisenmodus

Durch die Druckwelle der Explosion wurde die Eingangstür der Fatih Camii Moschee nach innen gedrückt.

Sachsen will sich mit der Einheitsfeier in Dresden als weltoffen präsentieren. Zwei Sprengstoffanschläge erschüttern die Vorfreude und lösen Empörung aus. Der Tag der Deutschen Einheit wird abgesichert wie noch nie. Von dpa mehr...


1 - 25 von 250 Beiträgen

So funktioniert die MZ-News-App

Die Redaktion auf Twitter

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung