Sa., 14.10.2017

Schönheit aus dem Moor Torfmoos-Fingerwurz ist Orchidee 2018

Die Torfmoos-Fingerwurz ist um Hamburg, aber auch in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen sowie vereinzelt in Schleswig-Holstein zu finden.

Viele Menschen haben exotische Orchideen auf der Fensterbank. Doch auch in Deutschland wachsen mehr als 60 Arten. Oft sind ihre Lebensräume bedroht. Von dpa mehr...

Fr., 13.10.2017

Fasernetz in Silikon Ingenieure entwickeln künstliche Krakenhaut für die Tarnung

Ein Krake sucht in einem Aquarium nach Futter. Die Tiere sind Meister der Tarnung.

Kraken sind Meister der Tarnung. Sie passen ihre Form ihrer Umgebung an. Davon inspiriert haben Forscher ein neues Material entwickelt. Es könnte bei der Tier-Beobachtung helfen - aber auch dem Militär. Von dpa mehr...


Fr., 13.10.2017

Naturschutz Star wird «Vogel des Jahres 2018»

Der Star wird «Vogel des Jahres 2018». 

Er ist ein talentierter Imitator und ein Kunstflieger: Doch der Star, einer der markantesten heimischen Vögel, wird seltener. Jetzt erhält er einen besonderen Titel - auch wenn er viele Winzer eher stört. Von dpa mehr...


Do., 12.10.2017

43 780 Kilometern Abstand Asteroid 2012 TC4 fliegt knapp an der Erde vorbei

Videostandbild aus einer Nasa-Animation: Asteroid 2012 TC4 (vorn) beim Vorbeiflug an der Erde.

Ein hausgroßer Asteroid ist der Erde vergleichsweise nahe gekommen. Forscher nutzten die Gelegenheit, um das kosmische Geschoss zu analysieren. Das soll sie für den Ernstfall rüsten. Von dpa mehr...


Mi., 11.10.2017

Clownfische in Gefahr Klimawandel macht «Nemo» zu schaffen

Clownfische pflanzen sich infolge der Erwärmung der Weltmeere weniger fort.

Der Film «Findet Nemo» machte Clownfische weltberühmt. Nun zeigt eine Studie, wie steigende Meerestemperaturen den Tieren zusetzen. Bleichen See-Anemonen aus, leidet die Fortpflanzung der Fische stark. Von dpa mehr...


Di., 10.10.2017

Reparatur im Weltall Zwei US-Astronauten warten Raumstation ISS bei Außeneinsatz

Die Astronauten Mark Vande Hei (l) und Randy Bresnik steigen aus der Internationalen Raumstation (ISS) aus, um gemeinsam den Roboterarm «Candarm2» zu reparieren.

Wer im freien Weltall schwebt, fühlt schnell, dass die Erde sehr weit weg ist, sagt der US-Astronaut Randy Bresnik. Bei seinem zweiten Außeneinsatz innerhalb weniger Tage ist er rund sechseinhalb Stunden außerhalb der Raumstation ISS. Und kommende Woche geht es weiter. Von dpa mehr...


Di., 10.10.2017

Teilen ist weiblich Das Frauen-Gehirn belohnt großzügiges Handeln

Yanick Landess (r) verteilt am Tag nach dem Hurrikan "Irma" an der Promenade in Miami (USA) Sandwiches, Chipstüten und Wasser an Bedürftige.

«Gib den anderen doch was ab», bekommt ein Mädchen häufiger gesagt. «Wehr dich, lass dir nix wegnehmen», heißt es bei einem Jungen eher. Im Gehirn hinterlässt das lebenslang Spuren: Teilen macht Frauen im Mittel glücklicher als Männer. Von dpa mehr...


Di., 10.10.2017

Schmutzige Vögel Ruß im Gefieder: Exponate zeigen einstige Luftverschmutzung

Ohrenlerchen aus den Sammlungen des Field Museums (USA): Rußgefärbte Vögel (l) aus der Zeit der Jahrhundertwende (um 1900) und saubere Vögeln danach, als es weniger Ruß in der Atmosphäre gab.

In US-Städten wie Detroit und Pittsburgh war die Luft vor hundert Jahren so verschmutzt wie heute in Peking. Davon zeugen Vogel-Exponate in Museen, die in ihrem Gefieder den Dreck der Vergangenheit bewahrt haben. Von dpa mehr...


So., 08.10.2017

Leibniz-Institut Saarbrücken Nanopartikel: Forscher untersuchen Wirkung aufs Nervensystem

Siliziumdioxid-Partikel - jedes etwa nur 80 Nanometer klein - unter einem Rasterelektronenmikroskop des Leibniz-Instituts für Neue Materialien (INM) in Saarbrücken.

Feinstaub aus Abgasen und Industrieprozessen findet seinen Weg über die Luft in den menschlichen Körper - und dort möglicherweise bis ins Hirn. Das dürfte nicht ohne Folgen bleiben. Von dpa mehr...


So., 08.10.2017

In Überresten entdeckt Letzte Mahlzeit vor 200 Millionen Jahren: Tintenfisch

Das versteinerte Skelett eines Fischsauriers, in dem Wissenschaftler Hinweise auf die Arme eines Tintenfisches fanden.

Manchester (dpa) - Ein Tintenfisch war vor etwa 200 Millionen Jahren die letzte Mahlzeit im kurzen Leben eines Fischsauriers. Von dpa mehr...


Do., 05.10.2017

Genbaustein Wie aus grünen Wellensittichen blaue werden

In der Natur gibt es nur gelb-grüne Wellensittiche. Die blaue Farbvariante ist eine reine Zuchtform der kleinen Papageien.

Sie sehen hübsch aus, sind nicht allzu groß und lernen mit etwas Geduld sogar sprechen. Das macht Wellensittiche zu beliebten Haustieren. Doch warum sind manche blau und andere grün? Von dpa mehr...


Do., 05.10.2017

Raumfahrt Zwei Astronauten reparieren bei ISS-Außeneinsatz Roboterarm

Der Astronaut Mark Vande Hei arbeitet im Außenbereich der Internationalen Raumstation ISS.

Fast sieben Stunden haben zwei Astronauten bei einem Außeneinsatz an der Internationalen Raumstation ISS gearbeitet. Alles sei nach Plan verlaufen, sagt die Nasa. Die nächsten Außeneinsätze sind schon angesetzt. Von dpa mehr...


Do., 05.10.2017

Neuheiten auf der Rehacare Prothese aus dem 3D-Drucker

Neuheiten auf der Rehacare: Prothese aus dem 3D-Drucker

Prothesen aus dem 3D-Drucker, Rollstuhl steuern mit den Augen - das hört sich utopisch an und ist doch schon Realität. Die Pflegemesse Rehacare zeigt neueste Hilfsmittel für Menschen mit Behinderung. Von dpa mehr...


Do., 05.10.2017

Raumfahrt Frauen im Weltall - wie weit geht die Gleichberechtigung?

Die NASA-Astronautinnen Ellen Ochoa (L) und Nicole Mann in Bremen bei Airbus vor einem Modell der Raumfähre Orion.

Frauen können in Deutschland Bundeskanzlerin werden oder Unternehmen führen. Doch bisher ist noch keine deutsche Astronautin ins All geflogen. Wieso eigentlich? Von dpa mehr...


Mi., 04.10.2017

Kryo-Elektronenmikroskopie Chemie-Nobelpreis für Entwickler neuer Mikroskopie-Technik

Kryo-Elektronenmikroskopie: Chemie-Nobelpreis für Entwickler neuer Mikroskopie-Technik

Jahrzehntelang tüftelten Wissenschaftler an einer Technik, die Biomoleküle im Detail sichtbar macht. Nach und nach stellte sich Erfolg ein. Nun bekommen drei Forscher dafür den Nobelpreis. Von dpa mehr...


Di., 03.10.2017

Fracking immer öfter Ursache Menschliche Aktivitäten können Erdbeben verursachen

Ein schweres Erdbeben der Stärke 7,9 hat im Mai 2008 eine Brücke in Dujiangyan zerstört.

Gerade erst sorgten Erdbeben in Mexiko für schwere Zerstörungen, hunderte Menschen starben. Die Erdstöße hatten natürliche Ursachen - aber auch der Mensch kann Beben auslösen. Manchmal sogar erheblich starke. Von dpa mehr...


Di., 03.10.2017

Wenn Sterne explodieren Physik-Nobelpreis für den Nachweis von Gravitationswellen

Auf einem Monitor sind die diesjährigen Nobelpreisgewinner für Physik zu sehen.

Der Nachweis von Gravitationswellen ist für die Astronomie revolutionär. Damit könnte man womöglich bald die ersten Sekunden des Urknalls untersuchen - und etliches mehr. Drei US-Forscher bekommen für den Coup nun den Physik-Nobelpreis. Von dpa mehr...


Mo., 02.10.2017

Bekanntgabe in Stockholm Medizin-Nobelpreis für Erforschung der Inneren Uhr

Eine Medaille mit dem Konterfei von Alfred Nobel ist im Nobel-Museum in Stockholm zu sehen.

Wann werden wir müde, wann wachen wir auf: Das steuert unter anderem unsere Innere Uhr. Drei US-Forscher haben über Jahre deren Funktionsweise erforscht. Dafür gibt es nun den Nobelpreis. Von dpa mehr...


Mo., 02.10.2017

Vom Aussterben bedroht Künstliche Reproduktion soll Nashorn-Unterart retten

Weltweit gibt es nur noch zwei Weibchen und ein Männchen, die sich auf natürlichem Wege nicht mehr fortpflanzen können.

Sie zählen zu den größten Landsäugetieren und sind stark bedroht: Nur noch drei Nördliche Breitmaulnashörner gibt es weltweit, natürliche Fortpflanzung ist ausgeschlossen. Forscher haben einen Plan. Von dpa mehr...


So., 01.10.2017

Medizin-Studie Auch offen verabreichte Placebos helfen

Placebos können Patienten helfen - selbst wenn sie um das Scheinpräparat wissen.

Dass Placebos Patienten helfen können, ist bekannt. Doch selbst wenn Menschen wissen, dass sie nur ein Scheinpräparat bekommen, können sie davon profitieren. Experten fordern, den Effekt stärker zu nutzen. Von dpa mehr...


Fr., 29.09.2017

«Big Fucking Rocket» Wie realistisch sind die Mars-Pläne von SpaceX?

Die von SpaceX zur Verfügung gestellte Computergrafik zeigt, wie man sich eine Landung auf dem Mars vorstellt.

Elon Musk denkt groß. In sieben Jahren sollen Menschen zum Mars fliegen, ganze Siedlungen entstehen. Sind das Träumereien, ein PR-Gag oder doch der geniale Plan eines Visionärs? Von dpa mehr...


Fr., 29.09.2017

Mit Blutsaugern im Bett Dreckwäsche zieht Bettwanzen an

Bettwanzen breiten sich zunehmend weltweit aus.

Bettwanzen können richtig nerven. Ihre Stiche jucken. Kratzt man, droht eine Entzündung. Forscher haben aber einen Tip, wie sich die Verbreitung der Blutsauger eindämmen lässt. Von dpa mehr...


Do., 28.09.2017

Nasa-Forscher Riesige «Eis-Klingen» auf dem Pluto bestehen aus Methan-Eis

Die Aufnahme von Pluto entstand bei einem Vorbeiflug der Sonde «New Horizons».

Washington (dpa) - Scharfe Klingen aus Eis hoch wie Wolkenkratzer hat die Sonde «New Horizons» 2015 auf dem Pluto entdeckt - und Wissenschaftler der US-Raumfahrtagentur Nasa haben nach langem Rätselraten nun eine Erklärung für deren Entstehung. Von dpa mehr...


Do., 28.09.2017

7000 Kilometern auf hoher See Tsunami-Folge: Tiere reisten auf Plastik-Flößen nach Amerika

7000 Kilometern auf hoher See: Tsunami-Folge: Tiere reisten auf Plastik-Flößen nach Amerika

2011 ereignete sich vor der Küste Japans ein schweres Erdbeben, das einen Tsunami zur Folge hatte. Ins Meer gespülte Teile fanden sich noch Jahre später an Stränden der USA - samt darauf reisender Tierarten. Künftig dürfte das ein vielgenutzter Verbreitungsweg sein. Von dpa mehr...


Do., 28.09.2017

Gesundheitsschutz Grippesaison steht bevor - Impfung gilt als bester Schutz

Eine Schutzimpfung gegen Grippe ist die wichtigste Maßnahme, um sich vor einer Ansteckung mit dem Grippevirus zu schützen.

Traditionell greifen Grippeviren im Winter um sich. Auch wenn der noch weit weg scheint: Jetzt beginnt die Zeit, in der man vorbeugend etwas tun kann. Einige Gruppen gelten als besonders gefährdet. Von dpa mehr...


101 - 125 von 2104 Beiträgen

So funktioniert die MZ-News-App

Die Redaktion auf Twitter

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland