Fr., 03.11.2017

Neue Kartierungen Deutlich mehr Gletscher vom Schmelzen bedroht als gedacht

Die Luftaufnahme zeigt den Fjord des «Violin Glacier» (Violinen Gletscher): «Das Eis in Grönland ist stärker vom Klimawandel bedroht, als wir erwartet hatten», sagte Nasa-Manager Josh Willis.

New York (dpa) - Auf Grönland sind nach Auskunft der US-Raumfahrtbehörde Nasa deutlich mehr Gletscher vom schnelleren Schmelzen bedroht als zuvor gedacht. Von dpa mehr...

Fr., 03.11.2017

Anpassung erforerlich Wie Städte die Evolution von Tieren beeinflussen

Die Lebensräume der Tiere sind in der Stadt kleinteiliger.

Wanderfalken, die in Hochhaustürmen nisten, und Klee, der sich an wärmere Temperaturen anpasst: Tiere und Pflanzen stellt der Lebensraum Stadt vor besondere Herausforderungen. Von dpa mehr...


Do., 02.11.2017

Etwa 800 Menschenaffen Neue Orang-Utan-Art auf Sumatra entdeckt

Auch er ist stark bedroht: Ein Orang-Utan der neu entdeckten Art Pongo tapanuliensis. 

Aus zwei mach' drei. Nach jüngsten wissenschaftlichen Untersuchungen gibt es eine weitere Art der Orang-Utans. Deswegen sind sie jedoch nicht weniger bedroht. Von dpa mehr...


Do., 02.11.2017

In Mexiko eingetroffen Monarchfalter fliegen Tausende Kilometer ins Winterquartier

Die schwarz und orange gemusterten Schmetterlinge leben in den USA im Bereich der Großen Seen an der Grenze zu Kanada und in den Rocky Mountains.

Nach einem bis zu 4000 Kilometer weiten Flug sind die ersten Monarchfalter in ihrem Winterquartier im Zentrum von Mexiko eingetroffen. Von dpa mehr...


Mi., 01.11.2017

Wie sinnvoll ist die Impfung? Es ist Grippeschutz-Zeit: Über Nutzen und Haken an der Sache

Die Verbreitung von Grippeviren lässt nicht mehr lange auf sich warten. Experten raten vor allem Menschen ab 60, Bewohnern von Alten- und Pflegeheimen, Schwangeren, medizinischem Personal und chronisch Kranken, sich impfen zu lassen.

Herbstliches Schmuddelwetter und laufende Heizungen sind untrügliche Anzeichen: Die Verbreitung von Grippeviren lässt nicht mehr lange auf sich warten. Noch kann man sich vorsorglich impfen lassen. Was muss man über die Impfung wissen? Von dpa mehr...


Mi., 01.11.2017

Studie Arzneicocktail im Abwasser könnte Insekten bedrohen

Wiederaufbereitetes Wasser in der Landwirtschaft enthält oft Reste von Arzneimitteln wie Antibiotika. Sie können einer US-Studie zufolge für Insekten schädlich sein.

Antibiotika im Abwasser kann in bestimmten Fällen auch Insekten schaden. Allerdings auf einem Umweg. Von dpa mehr...


Di., 31.10.2017

Mehr Hunger und Infektionen Klimawandel hat schon heute drastische Folgen für Gesundheit

Dürre und Hunger in Kenia: Experten sehen auch im Klimawandel Gründe für die Flüchtlingsströme.

Der Klimawandel ist nicht nur eine künftige Bedrohung sondern hat auch für viele derzeit lebende Menschen schon harte Auswirkungen. Darauf verweisen hochrangige Forscher und Organisationen. Von dpa mehr...


Mo., 30.10.2017

Wachsende Resistenz WHO: Fortschritte im Kampf gegen Tuberkulose reichen nicht

Tuberkulose-Fall auf einem Röntgenbild.

Genf (dpa) - Der Kampf gegen die Tuberkulose-Epidemie geht verloren, wenn die internationalen Anstrengungen nicht verstärkt werden. Das berichtete die Weltgesundheitsorganisation (WHO) am Montag in Genf. Von dpa mehr...


So., 29.10.2017

Ein Joint vor dem Date? Studie: Kiffer sind keine Sex-Muffel

Häufiges Kiffen scheint Amerikanern den Spaß am Sex nicht zu verderben - eher sogar im Gegenteil.

Ist es eine gute Idee, vor dem Traum-Date erstmal einen Joint zu rauchen? US-Forscher haben sich Zahlen dazu angeschaut. Von dpa mehr...


Sa., 28.10.2017

Artenschutz Bedrohte Geier, Affen und Haie erhalten mehr Schutz

Ein Schimpanse wartet im Tierpark Hellabrunn in München auf die Fütterung.

Für den Schutz wandernder Tiere ist internationale Zusammenarbeit besonders wichtig. Eine Konferenz in Manila hat wichtige Beschlüsse dazu gefasst. Von dpa mehr...


Fr., 27.10.2017

Studie zu Fremdsprachen Alkohol hilft womöglich bei der Aussprache

Prost: Nach einem alkoholischen Drink sprechen Menschen eine Fremdsprache womöglich mit weniger Akzent.

Wer kennt das nicht: Mit ein bisschen Alkohol im Blut entknotet sich die Zunge. Selbst die ungewohnten Laute einer fremden Sprache scheinen plötzlich entspannt über die Lippen zu kommen. Selbstüberschätzung, oder passiert das wirklich? Von dpa mehr...


Fr., 27.10.2017

194 Arten in Europa Ein Fünftel der Farne und Bärlappe vom Aussterben bedroht

Jede Fünfte der 194 in Europa vorkommenden Farn- und Bärlapp-Arten ist in Gefahr.

Genf (dpa) - Farne und sogenannte Bärlapppflanzen sind in Europa so stark vom Aussterben bedroht wie keine andere bislang untersuchte Pflanzengruppe. Das teilte die Weltnaturschutzunion IUCN mit. Von dpa mehr...


Do., 26.10.2017

Telefonat mit Astronauten Papst Franziskus telefoniert erstmals ins Weltall

Papst Franziskus hält im Vatikan eine Videokonferenz mit Astronauten der Internationalen Raumstation ISS.

«Hier ist die Raumstation, wir haben ein kleines Echo.» Papst Franziskus spricht erstmals mit Astronauten im Weltall. Und wird bei der Live-Schalte ins All richtig philosophisch. Von dpa mehr...


Do., 26.10.2017

Besondere Färbung Mehrfachtarnung schützte Dino in der Savanne vor Feinden

Der etwa 1,2 Meter große Sinosauropteryx lebte vor etwa 130 Millionen Jahren und wurde in der sogenannten Jehol-Gruppe, einer Region im Nordosten Chinas, entdeckt.

Der kleine gefiederte Saurier Sinosauropteryx nutzte verschiedene Tarnmethoden um sich vor Feinden zu verstecken. Er hatte unter anderem eine Art Augenmaske. Von dpa mehr...


Do., 26.10.2017

Stück Kulturgeschichte Esskastanie ist Baum des Jahres 2018

Die Esskastanie ist der Baum des Jahres 2018.

Esskastanien, Maronen, Keschde - im Herbst lassen sich die braunen runden Früchte sammeln und zubereiten. Im nächsten Jahr kommt die Baumart in Deutschland zu besonderen Ehren. Von dpa mehr...


Mi., 25.10.2017

Unkrautvernichter Ungewisse Zukunft von Glyphosat in Europa

Wo Glyphosat gesprüht wird, wächst sprichwörtlich kein Gras mehr - und auch kein Kraut, Strauch oder Moos.

Beim Thema Glyphosat gehen die Emotionen hoch - sowohl bei Befürwortern wie auch Gegnern des Herbizids. Die EU ringt um eine klare Linie. Von dpa mehr...


Di., 24.10.2017

Materie und Antimaterie Cern-Physiker feiern Präzisionsmessung an Antiprotonen

Blick in eine Anlage im Europäischen Kernforschungszentrum Cern bei Genf.

Physiker messen Materie und Antimaterie so präzise wie nie zuvor. Dennoch können sie keinen Unterschied erkennen, der die Existienz unserer Welt erklären kann. Enttäuscht sind sie deswegen nicht. Von dpa mehr...


Mo., 23.10.2017

Ziel: Energie sparen Waldspitzmäuse schrumpfen im Winter stark - auch ihre Köpfe

Waldspitzmäuse schrumpfen im Winter beträchtlich und wachsen im Frühjahr wieder.

Waldspitzmäuse sind possierliche Winzlinge von gerade einmal zehn Gramm. Im Winter werden sie noch leichter - selbst ihr Kopf schrumpft. Das Motto: Energie sparen. Von dpa mehr...


So., 22.10.2017

Zeitzeugen an der Häuserwand Neue Fossilienart an Gebäuden in Barcelona entdeckt

Vermutlich handelt es sich bei diesem Fossil um versteinerte Röhrengänge.

Fossilien finden sich oft in der Natur oder in Steinbrüchen. Nun wurden Geologen in Barcelona fündig. Sie hatten sich Hauswände genauer angeschaut. Von dpa mehr...


Sa., 21.10.2017

Zweijähriger Feldversuch «Antilopen-Parfüm» hält Tsetse-Fliegen von Rindern fern

Ein Farmer in Kenia verwendet beim Pflüge neuartige Halsbänder mit dem Abwehrstoff des Wasserbocks.

Bonn (dpa) - Ein «Antilopen-Parfüm» kann die gefährliche Tsetse-Fliege in Afrika von Rindern fernhalten. Das schreiben Wissenschaftler des Zentrums für Entwicklungsforschung der Uni Bonn im Fachblatt «PLOS Neglected Tropical Diseases». Von dpa mehr...


Fr., 20.10.2017

Durch Vulkanausbrüche? Studie: Naturgewalten zwangen Altes Ägypten in die Knie

Eine Nachbildung eines Wandfragmentes des Hathor Tempels von Dendra in Oberägypten zeigt die Szene «Kleopatra VII und ihr Sohn Ptolomaios XV opfern den Göttern».

Kleopatras Unterwerfung besiegelte den Untergang ihres Reiches. Zuvor hatten Hungersnöte und Seuchen das Alte Ägypten heimgesucht. Forscher vermuten als Ursache Vulkanausbrüche - am anderen Ende der Welt. Von dpa mehr...


Do., 19.10.2017

Kommunikationsversuche Dackelblick: Hunde setzen Mimik möglicherweise gezielt ein

Dackel mit Dackelblick: Macht der uns etwa nur etwas vor?

Hunde können besonders süß gucken, wenn sie etwas wollen. Hundebesitzer sind sich sicher: Das machen die mit Absicht. Forscher haben nun tatsächlich Hinweise darauf gefunden. Von dpa mehr...


Mi., 18.10.2017

Kein Fischmehl mehr verfüttern Wissenschaftler wollen Garnelen möglichst vegan ernähren

Im AWI wird untersucht, ob Garnelen mit weniger Fischmehlanteil gefüttert und gezüchtet werden können.

Garnelen aus Deutschland sind noch ein Nischenprodukt, haben aber nach Expertenansicht Potenzial. Deshalb liegt es für Forscher des Alfred-Wegener-Instituts nahe, sich das Futter genauer anzuschauen: Es soll möglichst ohne umstrittenes Fischmehl auskommen. Von dpa mehr...


Di., 17.10.2017

Höhlenlöwen jagen Mammut Ausstellung über Klima und Evolution in Halle

Tierpräparator Daniel Salzer positioniert im Landesmuseum in Halle den Stoßzahn eines Mammuts. Im Hintergrund «attackiert» ein Höhlenlöwe ein Mammut-Junges.

Halle (dpa) - Drei Höhlenlöwen jagen ein Mammut und ihr Junges - diese Szene mit den lebensecht erscheinenden Tieren ist beim Landesmuseum Halle in Sachsen-Anhalt aufgebaut worden. Sie ist Teil der Sonderausstellung «Klimagewalten - Treibende Kraft der Evolution» vom 30. November 2017 bis 21. Mai 2018. Von dpa mehr...


76 - 100 von 2108 Beiträgen

So funktioniert die MZ-News-App

Die Redaktion auf Twitter

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung