Anzeige

Die neue MZ News-App für Tablets Alle Neuigkeiten auf einen Blick

Die neue MZ News-App für Tablets : Alle Neuigkeiten auf einen Blick

Die Tablet-App liefert alle Neuigkeiten auf einen Blick. Nachrichten-Übersicht und Artikel-Vorschau werden direkt auf der Startseite kombiniert. Foto: colourbox.de

Mehr Übersicht war nie: Die neue MZ News-App für Tablets liefert die wichtigsten Nachrichten auf einen Blick. Grundlage dafür ist ein speziell für Tablet-Bildschirme maßgeschneidertes Gestaltungskonzept. Es kombiniert Nachrichten-Übersicht und Artikel-Vorschau direkt auf der Startseite – und sorgt so für besonders gute und schnelle Orientierung.

Gleichzeitig leugnet die App ihre Verwandtschaft mit der MZ-Smartphone-App nicht, die ebenfalls ab sofort im Apple- und Google-Play-Store erhältlich ist. Wie ihre „Schwester“ lässt sich auch die Tablet-App individuell einrichten. Welche Nachrichten-Ressorts an welcher Stelle des Start-Bildschirms angezeigt werden, entscheidet allein der Nutzer: News aus Münster und dem Münsterland? Aus den Orten, dem lokalen Sport oder lokalen Kulturgeschehen? Aus Wirtschaft, Sport oder Politik?

Nur der von der Nachrichtenagentur dpa gespeiste Nachrichtenticker und die sogenannten „Top-News“ sind fest vorgegeben. Ansonsten kann die Startseite mit wenigen Klicks und frei nach persönlichen Vorlieben immer wieder neu eingerichtet werden. Angezeigt werden dann die jeweils aktuellsten Artikel des Tages und der Vortage. Über eine Stichwortsuche lassen sich aber auch ältere Inhalte problemlos wieder aufrufen.

Zum Thema

Alles zur App: muensterschezeitung.de/digital

Wer sich neben den angebotenen Nachrichten-Ressorts noch weitere wünscht, kann sich durch einen Klick auf den „Thema hinzufügen“-Button eigene Ressorts zusammenstellen – Stichwort genügt.

Auch bei der Einrichtung von „Push“-Nachrichten hat der Nutzer die Wahl: Um darüber auf dem Laufenden zu bleiben, was in Münster und im Münsterland, in Deutschland und der Welt geschieht, kann er sich Eilmeldungen direkt aufs Tablet schicken lassen – wahlweise nur die aus der Region oder eben auch die wichtigsten Meldungen aus dem nationalen und internationalen Nachrichtengeschehen. Damit nicht genug: Mit Start der neuen App bietet die MZ auch einen besonderen „Push“-Service für alle Pendler (Verkehrsinfos) und Preußen-Münster-Fans an.

Mit Push-Nachrichten auf dem Laufenden bleiben

Voraussetzung für die Nutzung des Push-Dienstes ist der Abschluss eines digitalen Abos, womit der volle Zugriff auf alle Artikel einhergeht. Auch die mögliche „Offline“-Nutzung der Inhalte bei Unterbrechung der Internetverbindung, ist nur Abonnenten vorbehalten.

Die Orientierung funktioniert in der Tablet-App intuitiv: Auf der linken Seite des Startbildschirmes werden einige vorausgewählte Ressorts mit Miniaturansichten der Artikel angezeigt, auf der rechten Seite die Vollversionen der jeweils markierten Artikel. Darin lässt sich ohne Umwege wunderbar „blättern“ und lesen.

Intuitive Bedienung

Wer weitere Ressorts aussuchen oder seine Favoriten in der Auswahl weiter nach oben schieben möchte, kann das ebenfalls direkt auf der Startseite erledigen: Das Menü mit allen wichtigen Funktionen wie „Ressorts verwalten“, „Favoriten“, „Push-Mitteilungen“ oder „Offline lesen“ befindet sich unterhalb der Ressortübersicht auf der linken Seite des Startbildschirms. Von dort aus ist Abonnenten auch ein Absprung in das MZ ePaper, die digitale Zeitung, jederzeit möglich – sobald sie die entsprechende App heruntergeladen haben.

Optional können die Nutzer per Klick auf ein Symbol im „Kopf“ der Startseite in einen alternativen Ansichtsmodus wechseln. Anders als auf dem geteilten Bildschirm wird hier die gesamte Breite genutzt, um einen optisch ansprechenden Überblick über die Ressorts und ihre aktuellsten Artikel zu geben, deren Inhalte in Miniaturansichten dargestellt werden. Um zur Vollansicht zu gelangen, reicht ein Klick.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3913691?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2841802%2F3911367%2F