Sonderveröffentlichung

„Das habe ich beim Sport gelernt“ Mit Körper und Köpfchen

„Das habe ich beim Sport gelernt“ : Mit Körper und Köpfchen

Die Kicker des DJK Wipperfeld probieren sich im antiken Weitsprung. Foto: Andrea Bowinkelmann

Bewegung und Bildung – das gehört fest zusammen. Der Landessportbund Nordrhein-Westfalen (LSB) und WestLotto haben dazu die Kampagne „Das habe ich beim Sport gelernt“ ins Leben gerufen. Auf der Kampagnenseite im Netz auf www.beim-sport-gelernt.de haben sich bereits Tausende Sportler, Vereine sowie Prominente aus Politik und Medien beteiligt und ein Video hochgeladen, in dem sie erzählen oder zeigen, was sie persönlich beim Sport gelernt haben.

Selfie-Station

Unter allen, die die Kampagne „Das habe ich beim Sport gelernt“ unterstützen, hat WestLotto unter anderem einen Ausflug ins Deutsche Sport & Olympia Museum verlost. Glücklicher Gewinner war die Jugendorganisation des DJK Wipperfeld aus der Nähe von Wipperfürth im Oberbergischen Kreis. Mit 60 Jugendlichen und fünf Betreuern reiste der Verein nach Köln und erkundete das Museum. Auch die Mitmachstation der Kampagne, die drei Monate lang im Deutschen Sport & Olympia Museum stand, war Teil der Tour durch die Geschichte des Sports. An der Selfie-Station wurden fleißig Videos gedreht und auf der Kampagnenseite hochgeladen.

Führung Das habe ich beim Sport gelernt 2

An der Selfie-Station der Kampagne „Das habe ich beim Sport gelernt“ wurden fleißig Videos gedreht. Foto: Andrea Bowinkelmann

Teamgeist steht an erster Stelle

Für den B-Jugend-Spieler Tom Bruchhagen ist beim Fußball das Wichtigste, dass man stets als Team auftritt und neben dem Ehrgeiz nie der Spaß an der Sache verloren geht. Das hat Tom beim Sport fürs Leben gelernt. Der 17-Jährige ist bereits seit seinem dritten Lebensjahr Vereinsmitglied. Lea, Antonia, Greta und Lilly sind in der U15 aktiv. Sie finden es toll, dass ihr Verein direkt in ihrem Wohnort liegt und so leicht erreichbar ist. Auch der stellvertretende Jugendleiter Stefan Theunissen ist von der Aktion überzeugt. Die Idee für das Gewinnervideo, das dem DJK Wipperfeld den Ausflug nach Köln bescherte, hatte der Vereinsvorsitzenden Michael Dohr.

Antiker Weitsprung

Die Führung durch das Museum war für die Besucher aus dem Bergischen Land nicht nur lehrreich und unterhaltsam, sondern auch eine sportliche Herausforderung. So wurde gern die Gelegenheit genutzt, einmal Weitsprung zu betreiben wie ein antiker Olympionike. Im alten Griechenland nahmen die Weitspringer Gewichte in beide Hände, mit denen sie Schwung holten und sich in fünf Sätzen aus dem Stand nach vorn katapultierten. Bis zu zwölf Meter erreichten die Sportler des DJK Wipperfeld mit der antiken Weitsprungtechnik.

Das Highlight für alle Fußballer war der Kick auf dem Dach des Museums mit Blick auf Rhein und Dom. Eine gute Trainingseinheit für das Spiel auf dem heimischen Platz am Nachmittag.

So machen Sie bei der Kampagne mit

Was haben Sie beim Sport gelernt? Sagen Sie es uns! Auf der Homepage der Kampagne von WestLotto und dem Landessportbund NRW unter www.beim-sport-gelernt.de können Sie alleine oder gemeinsam mit Ihren Freunden und Vereinskameraden ein Video hochladen und mit etwas Glück tolle Preise gewinnen.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4780438?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2841802%2F4082442%2F