Mo., 15.06.2015

Wahl zu Münsters Fußballer des Jahres Letzte Chance zur Abstimmung

Wahl zu Münsters Fußballer des Jahres : Letzte Chance zur Abstimmung

Die Fußballsaison ist, abgesehen von einer ganzen Reihe von Aufstiegsspielen, beendet. Hier und da war es am Sonntag nochmal richtig dramatisch – Jubelarien und Tränen inklusive.  Die Tabellen sind in Stein gemeißelt – und das wird heute Nacht auch auf das Ergebnis der Wahl zu Münsters Fußballer des Jahres zutreffen. Noch bis 0 Uhr kann jeder auf der Homepage der Münsterschen Zeitung seine Stimme abgeben, danach geht nichts mehr.

Von Thomas Rellmann

Ausgefüllte Stimmzettel, die am Donnerstag und Samstag hier zu finden waren, werden noch bis Dienstagmittag entgegen genommen. Das Geheimnis, wer der Sieger der zweiten Auflage ist, wird dann aber erst am 26. Juni in der Gaststätte „Früh bis spät“ gelüftet. Dort findet die Ehrung der Titelträger mit geladenen Gästen ab 19.30 Uhr statt – inklusive Pommes, Currywurst und Bier sowie einer Talkrunde und dem Auftritt eines bekannten heimischen Kabarettisten mit reichlich Fußballbezug.

Die MZ und das Portal „11 Flemmer“ als Veranstalter sowie das  Agrarhandelsunternehmen Agravis Raiffeisen AG als Hauptsponsor garantieren einen würdigen Rahmen für die Bekanntgabe der Gewinner. Anschließend feiern sich die Fußballer bei freiem Eintritt im Club 4400.

Nur, wer macht das Rennen und wird Nachfolger von Enno Stemmerich, dem Premierensieger von 2014? Die Kandidaten im letzten Schnelldurchlauf vor der Deadline: Luisa Schuster (Borussia Münster), Natalie Schwarz (TuS Hiltrup), Maren Krieter (BW Aasee), Nils Heubrock (1. FC Gievenbeck), Daniel Mladenovic (Preußen Münster II), Manuel Beyer (BSV Roxel), Yannick Albrecht (SC Münster 08), Nick Rensing (Westfalia Kinderhaus), Christoph Rüschenpöhler (UFC Münster), Pascal Wenker (TSV Handorf), Christopher Nas (VfL Wolbeck). Also: heute nochmal abstimmen. Das Voting erlaubt noch eine Abgabe pro IP-Adresse.

Den Sieger erwarten neben einem großen Pokal 1000 Euro, den Zweiten 750, den Dritten 500 – außerdem hat Agravis auch einen Fairplaypreis (500 Euro) ausgeschrieben, für den nach wie vor Vorschläge erwünscht sind. Zu guter letzt kann jeder, der seine Stimme abgibt, einen der drei Warengutscheine von Sponsor Karstadt Sports gewinnen (300, 150 und 75 Euro – Rechtsweg ausgeschlossen, Bekanntgabe in der MZ).

Die Redaktion auf Twitter



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3324657?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F3242391%2F