Sa., 12.08.2017

Fußball: Bezirksliga Ambitioniert und bodenständig

Vorfreude auf die Bezirksligasaison: Dort will sich der SC 09 endlich etablieren.

Vorfreude auf die Bezirksligasaison: Dort will sich der SC 09 endlich etablieren. Foto: th

Greven - 

Es geht los. Endlich. In der Schöneflieth, wo sich seit sechs Wochen die Bezirksfußballer des SC Greven 09 auf die neue Saison einstimmen, ist die Vorfreude auf den Saisonstart groß. Zum Auftakt gilt es gleich eine harte Nuss zu knacken.

Von Sven Thiele

Selten zuvor haben sich die Verantwortlichen des SC Greven 09 mit soviel Akribie an die Planung der Saison gemacht. Der Kader, frühzeitig sortiert und gezielt verstärkt, lässt qualitativ wie quantitativ keine Wünsche offen. Die Vorbereitung, sechs Wochen lang, mit teils hochkarätigen Gegnern gespickt, hat alle Erwartungen erfüllt.

Jetzt muss der Ligabetrieb zeigen, ob der SC Greven 09 nach zwei teils turbulenten Jahren das Zeug hat, sich in der Bezirksliga zu etablieren. Mit einem Platz unter den ersten fünf wollen sich der Trainer, der sportliche Leiter Harald Peppenhorst und nicht zuletzt das Team für den enormen Aufwand belohnen. Ein Ziel, das Optimismus verheißt und zugleich realistisch klingt.

Trainer Andreas Sommer, der zusammen mit Ulli Peppenhorst im vergangenen Jahr aus dem Abstiegskandidaten ein ambitioniertes Bezirksligateam entwickelt hat, sieht eine durchweg positive Entwicklung, warnt allerdings auch vor einer überhöhten Erwartungshaltung. „Wenn Du oben mitspielen willst, geht das nicht im ersten Jahr.“ Mit anderen Worten: Sommer, unter dessen Regie das 09-Schiff wieder in ruhiges Fahrwasser gesteuert ist, hebt Kontinuität als Erfolgsfaktor hervor. Ihm steht ein 26-köpfiger Kader zur Verfügung, der an einem guten Tag das Zeug hat, jeden Gegner der Bezirksliga zu bezwingen. Um ganz oben mitzuspielen, müsse sine Mannschaft noch reifen, stellt der Trainer klar.

Vielmehr beschwört Sommer Bodenständigkeit. „Fast alle haben sich verstärkt“, erwartet er viel Konkurrenz im Kampf um die vorderen Tabellenplätze. Zu den Top-Favoriten zählt Andreas Sommer neben Westfalia Kinderhaus auch den SC Altenrheine, am zweiten Spieltag Gegner der 09er.

Die erwarten zum Auftakt an diesem Sonntag (Anstoß: 15 Uhr) in heimischer Schöneflieth mit dem TuS Recke eine „eingespielte Truppe, mit der man ebenfalls oben rechnen muss.“ Es geht also gleich in die Vollen zum Start in die neue Bezirksligasaison. Der SC Greven 09 scheint für diese Herausforderung jedenfalls bestens präpariert zu sein.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5071092?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F