Do., 09.11.2017

Handball: Bezirksliga Punkte statt Kuchen beim Handball-Kaffeekränzchen?

Eva Möllerherm will sich mit den Falken in Stadtlohn durchsetzen.

Eva Möllerherm will sich mit den Falken in Stadtlohn durchsetzen. Foto: Heidrun Riese

Saerbeck - 

André Buhla hofft, dass die Damen des SC Falke Saerbeck ihren Gegner aus Stadtlohn nicht unterschätzen.

Zur besten Kaffeezeit treten die Kreisliga-Handballerinnen des SC Falke am Samstagnachmittag (Anwurf: 15.15 Uhr) beim SuS Stadtlohn an. „Es soll aber kein Kaffeekränzchen werden“, stellt André Buhla klar. Denn der Trainer möchte unbedingt einen Sieg sehen – und fordert eine Leistungssteigerung.

Dass die Saerbeckerinnen nicht mit leeren Händen aus dem Westmünsterland zurückkehren wollen, liegt angesichts der Tabellensituation auf der Hand. Sie selbst stehen mit 10:2 Punkten auf dem zweiten Platz, ihr Gegner findet sich mit 2:10 Zählern derzeit auf dem zehnten und damit drittletzten Rang wieder.

Was aber nicht bedeuten muss, dass die Partie zu einem Selbstläufer wird. In den vergangenen beiden Begegnungen taten sich die Falke-Frauen schwerer als nötig. „Passen und Fangen liefen in den ersten vier Spielen bei uns runder, deshalb stand das jetzt beim Training im Vordergrund“, berichtet Buhla. Trotz der verdienten 16:20 (8:11)-Niederlage gegen den TuS Recke und dem knappen 19:17 (12:8)-Sieg über den TB Burgsteinfurt II ist die Stimmung in der Mannschaft nach wie vor gut. „Es war wichtig, dass wir direkt wieder einen Sieg geholt haben“, macht Buhla deutlich.

Laura Jochmaring und Sarah Plogmaker fehlen in Stadtlohn.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5276352?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F