Fr., 09.02.2018

Handball: Kreisliga Halfmann sieht jede Menge Potenzial

Trainer Martin Halfmann (l.) wird die Kreisliga-Männer der Handballfreunde Reckenfeld/Greven 05 auch in der kommenden Saison trainieren. Andreas Krumschmidt, Vorsitzender des Vereins, freut sich über die Zusage.

Trainer Martin Halfmann (l.) wird die Kreisliga-Männer der Handballfreunde Reckenfeld/Greven 05 auch in der kommenden Saison trainieren. Andreas Krumschmidt, Vorsitzender des Vereins, freut sich über die Zusage. Foto: Heidrun Riese

Reckenfeld/Greven - 

Martin Halfmann bleibt auch in der kommenden Saison Trainer der Handballfreunde Reckenfeld/Greven 05. Coach und Vorstand einigten sich über eine Vertragsverlängerung über das Saisonende hinaus. Aktuell rangieren die 05-Herren auf Platz drei in der Kreisliga.

Martin Halfmann wird die Kreisliga-Männer der Handballfreunde Reckenfeld/Greven 05 auch 2018/19 von der Seitenlinie aus anfeuern. Der Trainer hat dem Verein jetzt seine Zusage für die kommende Saison gegeben.

Halfmann, dem Carsten Lübbeling weiterhin als Co-Trainer zur Seite stehen wird, freut sich auf sein zweites Jahr als HF-Coach. „Die Mannschaft hat sich in den vergangenen Monaten toll entwickelt“, findet er und sieht noch weiteres Potenzial. Begeistert zeigt sich Halfmann aber nicht nur von Leistung, Einsatzwillen und Zusammenhalt seiner Schützlinge, sondern auch vom Drumherum. „Der Verein ist supertoll aufgestellt“, betont er. Dabei gefalle ihm besonders der respektvolle Umgang aller Beteiligten miteinander.

So kamen die 05-er ihrem Trainer bei den Verhandlungen entgegen, indem sie eine Trainingseinheit von Reckenfeld nach Greven verlegten und dem Hiltruper dadurch ein paar Kilometer bei der Anfahrt ersparen.

Auch der HF-Vorsitzende blickt positiv auf die weitere Zusammenarbeit: „Trainer, Mannschaft, Vorstand – das harmoniert, funktioniert und macht richtig Spaß“, sagt Andreas Krumschmidt.

Aktuell rangieren die Handballfreunde auf Platz drei in der Kreisliga und haben nach einem Lauf von neun Siegen in Folge gut Chancen, zu den beiden führenden Teams (SV Adlerr Münster, DJK Sparta Münster) aufzuschließen. Am 18. Februar trifft das Halfmann-Team nach der Karnevalspause auf den TV Friesen Telgte 2.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5502684?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F