Fr., 15.09.2017

Fußball: Kreisliga A Steinfurt Leerer auch mal der Favorit

Henning Eweler (l.) ist mit seinen 27 Jahren schon einer der Ältesten bei der Westfalia.

Henning Eweler (l.) ist mit seinen 27 Jahren schon einer der Ältesten bei der Westfalia. Foto: Jan Gudorf

Leer - 

Die Westfalia aus Leer ist momentan sehr gut in Form. Das dokumentieren die zehn Punkte aus den jüngsten vier Spielen. Jetzt geht es zum Vorletzten nach Neuenkirchen. Für Trainer Thomas Overesch ist die Partie alles andere als ein Selbstläufer.

Von Marc Brenzel

Die Westfalia aus Leer ist überraschend gut aus den Startlöchern gekommen und rangiert mit zehn Zählern auf Platz vier. Beim Vorletzten SuS Neuenkirchen IV kommt die Elf von Thomas Overesch daher wohl nicht darum herum, die Favoritenrolle anzunehmen.

Timo Selker ist wieder einsatzfähig und spielt daher in den Planungen von Overesch eine Rolle. Nicht wegzudenken aus der Startformation ist Henning Eweler. Trotz Problemen mit dem Knie bringt der 27-jährige Verteidiger Woche für Woche seine Leistung.

„Wir dürfen jetzt bloß nicht meinen, dass das ein Selbstläufer wird. Aufsteiger sind immer gefährlich. Das haben wir am ersten Spieltag gesehen, als wir gegen St. Arnold mit 0:3 verloren haben. Das sollte Warnung genug sein. Unsere jüngsten Erfolge gegen von der Papierform her stärkere Teams waren nicht unverdient. Entsprechend selbstbewusst können wir auftreten“, erklärt Overesch.

►  Anstoß: Sonntag, 13 Uhr, Sportzentrum am Haarweg, Neuenkirchen.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5152509?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686794%2F