Fr., 22.09.2017

Fußball: Kreisliga A Steinfurt Die Reserve des 1. FC Nordwalde hat keine Lust auf Versteckspiele

Steffen Braun (r.) spielt das vorerst letzte Mal mit.

Steffen Braun (r.) spielt das vorerst letzte Mal mit. Foto: Jan Gudorf

Nordwalde - 

Vor einer scheinbar lösbaren Aufgabe stehen die Horstmarer Germanen. Am Sonntag geht es für den Tabellenführer nach Nordwalde. Die dortige Reserve hat aber nicht vor, sich zu ergeben – ganz im Gegenteil.

Von Marc Brenzel

Der Tabellenführer stellt sich beim Drittletzten vor – mehr braucht über die Rollenverteilung in dem Duell zwischen dem 1. FC Nordwalde II und Germania Horstmar nicht gesagt zu werden.

Die Nordwalder „Zweite“ hat einen Kern von fünf, sechs Spielern, die in dieser Saison das Gerüst der Mannschaft bilden. Dazu zählen unter anderem Christian Brüggemann, Kristian Schemmann und Steffen Braun. Apropos Braun: Der Stürmer steht dem FCN morgen das vorerst letzte Mal zur Verfügung, weil es ihn bis Ende Februar zum Studium nach Passau zieht. Die Germanen können mit der Truppe antreten, die in der Vorwoche 2:0 in Och­trup gewann.

„Die Horstmarer sind noch stärker als im letzten Jahr. Trotzdem werden wir uns nicht verstecken“, verspricht FCN-Coach Bernd Hahn. „Wenn wir morgen unsere Normalform abrufen und den Gegner in die Bewegung kriegen, sollten wir gewinnen“, strahlt TuS-Trainer André Rodine viel Zuversicht aus.

►  Anstoß: Sonntag, 13 Uhr, Sparkassenstadion, Nordwalde.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5170822?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686794%2F