So., 24.09.2017

Fußball: Kreisliga A Steinfurt Westfalia Leer bleibt oben dran

Mehr als nur einmal flog FCE-Keeper Moritz Rosenberger in der Schlussphase der Partie durch seinen Strafraum und machte seine Sache gut. Beim 1:1 durch Marcel Thiemann (kl. Bild) patzte der Schlussmann allerdings.

Mehr als nur einmal flog FCE-Keeper Moritz Rosenberger in der Schlussphase der Partie durch seinen Strafraum und machte seine Sache gut. Beim 1:1 durch Marcel Thiemann (kl. Bild) patzte der Schlussmann allerdings. Foto: Günter Saborowski

Horstmar-Leer - 

Kein Sieg, aber wenigstens ein Punktgewinn: Westfalia Leer hat auf eigenem Platz gegen die Reserve des FCE Rheine beim 1:1 einen Zähler geholt, allerdings mit Hilfe des gegnerischen Torwarts.

Von Günter Saborowski

Moritz Rosenberger sei Dank, Westfalia Leers Höhenflug gerät nur ein wenig ins Stocken. Der Schlussmann des FCE Rheine II patzte in der 79. Minute, konnte den am Boden liegenden Ball nicht unter Kontrolle bringen, und Marcel Thiemann schob ihn zum 1:1 für Westfalia Leer ins leere Tor.

„Ich denke, das war ein durchaus verdienter Punktgewinn für uns. Wir hatten in der zweiten Halbzeit die klareren Torchancen und haben hinten nichts mehr zugelassen. Ich bin gut zufrieden“, war auch Leers Trainer Thomas Overesch mit dem einen Zähler einverstanden.

In Durchgang eins sah es allerdings nicht unbedingt danach aus, dass Westfalia einen Punkt am Ort behalten würde. Rheine hatte durchweg mehr Ballbesitz und bestimmte die Spielrichtung. Michael Denkler hatte jedoch nicht das Meiste zu tun, da die Gäste oft mit langen Bällen spielten und die dann meist zu lang waren. Oder die Rheiner Spieler liefen ins Abseits, was dem guten Schiedsrichter Gordon Hoff auffiel.

Erst nach dem Seitenwechsel trafen die Rheinenser auch mal das Tor. Philipp Niemeyer umkurvte zentral drei Leerer Gegenspieler und zog aus 22 Metern unhaltbar für Denkler ins linke untere Eck ab (51. Minute). Till Ossenberg ließ 20 Minuten später einen Freistoß von halblinks folgen, den Denkler aus dem Winkel holte. Einzige Chance der Westfalia war ein Kopfball von Timo Selker in (76.), der aber knapp über Rosenbergers Kasten strich.

Doch nun waren die Gastgeber am Drücker. Angetrieben von ihren Fans, die diesmal nicht so zahlreich wie üblich waren, drängte Leer auf den Ausgleich, den Rosenberger ihnen letztlich bescherte. Westfalia wollte jetzt mehr, wollte den Sieg und berannte das Tor der Rheinenser, die gut und gerne auch hätten verlieren können.

Westfalia: Denkler - Hölscher, Thiele (35. Meis), Eweler, Iger (87. Hetzer), M. Thiemann, Schulte, Raus, Wewers (71. Selker), Hüsing, Westerink. Tore: 0:1 Niemeyer (51.), 1:1 Thiemann (79.).



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5176363?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686794%2F