Mo., 16.10.2017

Fußball: Frauen-Bezirksliga Der TuS Altenberge grüßt von der Spitze

Marie Hellermann (re.) leitete den Siegtreffer für den TuS Altenberge beim TuS Recke ein. Das 1:0 bescherte den Altenbergerinnen die Tabellenführung.

Marie Hellermann (re.) leitete den Siegtreffer für den TuS Altenberge beim TuS Recke ein. Das 1:0 bescherte den Altenbergerinnen die Tabellenführung. Foto: Thomas Strack

Altenberge - 

Die Fußballerinnen des TuS Altenberge kamen beim TuS Recke zu einem 1:0-Erfolg. Da die Konkurrenz in der Spitzengruppe schwächelte, macht sich der Altenberger Sieg auch in der Tabelle bemerkbar.

Von Heiner Gerull

Das war ein perfektes Wochenende für die Bezirksliga-Fußballerinnen des TuS Altenberge. Im Auswärtsspiel beim TuS Recke gelang ihnen am Sonntag ein 1:0 (1:0)-Sieg. Da zeitgleich Eintracht Ahaus beim SV Gescher über ein 2:2-Remis nicht hinauskam und mit Fortuna Gronau ein weiteres Spitzenteam Federn ließ, übernahm der TuS die Tabellenführung.

„In Recke wurde uns nichts geschenkt. Am Ende hatten wir auch das erforderliche Quäntchen Glück auf unserer Seite“, räumte Altenberges Trainer Hans-Jürgen Albrecht ein. In einer umkämpften, weitgehend ausgeglichenen Partie erzielten die Altenbergerin in der zehnten Minute den Treffer des Tages. Nach einem Pass von Marie Hellermann war Shanice Lüttecke zur Stelle und traf aus gut 22 Metern Torentfernung in den oberen Winkel des Recker Gehäuses.

In der Folgezeit neutralisierten sich beide Teams weitgehend. Das setzte sich auch nach dem Seitenwechsel fort. „Hinten haben wir fast nichts zugelassen. Wir haben sehr diszipliniert gespielt und die Räume enggemacht“, lobte Albrecht die taktische Disziplin seiner Mannschaft.

Allerdings wurde der Druck ab der 75. Minute größer, weil die Gastgeberinnen mit aller Macht anrannten. Inmitten dieser Drangphase bot sich Kristina Hopp in der 85. Minute plötzlich die Chance, auf 2:0 zu erhöhen, jedoch scheiterte sie an der gegnerischen Torhüterin.

Auf der anderen Seite hatte der TuS das Glück des Tüchtigen, weil die Reckerinnen gleich zweimal die obere Torstange trafen. So blieb es am Ende beim 1:0-Sieg des TuS, der den Altenbergerinnen unverhofft den Platz an der Sonne bescherte. Den gilt es am kommenden Sonntag im Heimspiel gegen Borussia Emsdetten II zu verteidigen – eine schwierige, aber lösbare Aufgabe.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5226766?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686794%2F