Mo., 30.10.2017

Fußball: Frauen-Bezirksliga Anna Westhoff sorgt für frischen Wind – FC Galaxy verliert trotzdem

Anna Westhoff (M.) brachte Leben in die Partie und erzielte beide Galaxy-Tore.

Anna Westhoff (M.) brachte Leben in die Partie und erzielte beide Galaxy-Tore. Foto: Heimspiel/Christian Lehmann

Burgsteinfurt - 

Mit einer 2:5-Niederlage im Gepäck traten die Fußballerinnen des FC Galaxy Steinfurt die Heimreise vom Auswärtsspiel bei Germania Hauenhorst II an. Ausschlaggebend waren eine maue erste Hälfte und Defizite in der Deckungsarbeit. Eine Einwechselspielerin belebte das Spiel des Aufsteigers entscheidend, konnte den Ausgang der Partie aber nicht beeinflussen.

Von Marc Brenzel

Lehrgeld musste am Sonntag der FC Galaxy Steinfurt zahlen. Bei der Reserve von Germania Hauenhorst verlor der Bezirksliga-Aufsteiger mit 2:5 (0:1). „Diese Niederlage haben wir uns selbst zuzuschreiben. Wir standen bei den Gegentoren einfach zu weit weg von den Hauenhorsterinnen“, analysierte Trainer Andreas Nicolaus.

Gar nicht in den Griff zu bekommen war Hauenhorsts Melanie Reinhold, die sowohl das 1:0 (34.) als auch das 3:0 (60.) erzielte. Direkt nach dem Wiederbeginn hatte Hannah Scheipers auf 2:0 erhöht. „Da waren wir mit den Gedanken anscheinend noch in der Kabine“, ärgerte sich Nicolaus.

Offensiv lief es für die Gäste im zweiten Abschnitt besser. Die Umstellung auf drei Spitzen erwies sich als goldrichtig. Genau wie die Hereinnahme von Anna Westhoff, die mit einem schönen Lupfer das 1:3 markierte (70.). Nur zwei Minuten später stellte Nadine Rottwinkel den alten Abstand wieder her. Westhoff war nach Zuspiel von Betül Tekin zum zweiten Mal für den FC Galaxy erfolgreich (78.), ehe Karolin Theele mit dem 5:2 den Schlusspunkt setzte.

„Die Niederlage geht vor allem aufgrund unserer schlechten ersten Hälfte in Ordnung“, resümierte Nicolaus.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5256169?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686795%2F