Do., 02.11.2017

Ausdauersport: 6. Steinhart500 von Marathon Steinfurt Orange gibt beim Burgsteinfurter Steinhart500 die Richtung vor

Wer die Strecke probelaufen möchte, muss nur den orangenen Pfeilen folgen.

Wer die Strecke probelaufen möchte, muss nur den orangenen Pfeilen folgen. Foto: Marathon Steinfurt

Burgsteinfurt - 

Am 12. November (Sonntag) messen sich die besten Läufer der Region beim Steinhart500 in Burgsteinfurt. Bis es so weit ist, können sich die Sportler schon einmal mit der Strecke vertraut machen: Orange gibt den Weg dabei vor.

Für alle Läufer, die den Testlauf auf der Originalstrecke des 6. Steinhart500 nicht mitgemacht haben, gilt ab sofort als Orientierung: „Immer den orangefarbenen Pfeilen folgen.“

Die gesamte Laufstrecke, beginnend vor dem Schloss in Burgsteinfurt in Höhe des Parkplatzes am Bagnoeingang, ist mit den Pfeilen, die das Foto zeigt, bestückt. Sie weisen die jeweilige Richtung, sodass niemand verloren gehen oder sich verlaufen kann. Die Runde ist 14 Kilometer lang und führt bis in den Buchenberg auf Borghorster Seite. Lediglich zur Überquerung der Borghorster beziehungsweise der Burgsteinfurter Straße und über den Fleigenweg in Borghorst verlassen die Sportler das Waldgebiet, bevor die Runde vorbei an der Finnenbahn, dem Konzertsaal und dem See wieder vor dem Schloss endet.

Am Veranstaltungstag (12. November) kann sie bis zu vier Mal gelaufen werden, was einer Gesamtlänge von 56 Kilometern entspricht. Diese Strecke hat die DUV (Deutsche Ultramarathon Vereinigung) sogar in ihre Cup-Wertung aufgenommen.

 



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5260972?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686795%2F