Do., 05.10.2017

Rad: RSV Metelen beim Münsterland-Giro Maria Middendorf Dritte ihrer Altersklasse

Maria Middendorf (3. von li.) nahm im Beisein von Münsters Bürgermeisterin Karin Reismann (2. von li.) die Auszeichnung für Platz drei ihrer Altersklasse in Empfang.

Maria Middendorf (3. von li.) nahm im Beisein von Münsters Bürgermeisterin Karin Reismann (2. von li.) die Auszeichnung für Platz drei ihrer Altersklasse in Empfang. Foto: RSV Metelen

Metelen - 

Auch der RSV Metelen war am Dienstag am Münsterland-Giro beteiligt. Dabei fuhr Maria Middendorf ins Rampenlicht.

Die Radsportler des RSV Metelen war auch in diesem Jahr mit einigen Vereinsmitgliedern beim Münsterland-Giro Start. Am Dienstag ging es am frühen Morgen mit Pkw und Rennrädern in Richtung Münster zum Startgebiet. Die Teilnehmer konnten sich im Vorfeld für die 65-km-Strecke oder für die längere 95-km-Strecke entscheiden.

Mit einigem Lampenfieber brachten sich alle Teilnehmer am Start in Position und begaben sich hochmotiviert auf die Strecke. Sie führte von Münster über Telgte, Ostbevern, Westbevern, Gelmer, Sprakel und dann auf die Zielgerade wieder in Richtung Münsters Schlossplatz. Hier wurden alle Radrennfahrer euphorisch angefeuert und empfangen. Maria Middendorf vom RSV Metelen belegte nach überzeugender Leistung 1:48:11 Stunden als Dritte ihrer Altersklasse und 20. Platz der Gesamtwertung aller weiblichen Teilnehmer ins Ziel ein. Es war ein tolles Ergebnis, über das sich das Team sehr gefreut hat.

Da der RSV Metelen traditionell am 3. Oktober auch seinen Saisonabschluss feiert, konnte jeder im Anschluss in gemütlicher Runde im Vereinsheim von Matellia Metelen an der Walkenmühle seine persönlichen Eindrücke des Tages noch einmal Revue passieren lassen. Trotz der Strapazen des Tages freuten sich alle schon wieder auf den nächsten Giro in 2018.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5202438?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686799%2F