Mi., 31.01.2018

Tischtennis: Verbandsliga Metelener schlagen sich besser als erwartet

Metelens Routinier Frank Holtkamp hatte etwas Pech, als er Tobias Hans in der Verlängerung des Entscheidungssatzes unterlegen war.

Metelens Routinier Frank Holtkamp hatte etwas Pech, als er Tobias Hans in der Verlängerung des Entscheidungssatzes unterlegen war. Foto: Thomas Strack

Metelen - 

Dass es in Datteln wenig zu erben geben dürfte, hatten die Herren des TTV Metelen schon im Vorfeld befürchtet. Schließlich fehlten ihnen zwei Stammkräfte. Trotzdem verkauften sich die Gäste besser als erwartet.

Besser als allgemein erwartet verkaufte sich der Tischtennis-Verbandsligist TTV Metelen am Samstagabend. Im Auswärtsspiel beim TC Blau-Weiß Datteln mussten sich die ersatzgeschwächten Gäste zwar mit 4:9 geschlagen geben, doch mit ihrer Leistung konnten die TTV-Akteure durchaus zufrieden sein.

Jan Tewes und Sebastian Doedt wurden von Sebastian Klockenkemper aus der Reserve und von René Bückers aus dem Nachwuchsbereich vertreten. Klockenkemper war es auch, der einen Zähler im Einzel beisteuerte. Etwas überraschend setzte er sich gegen Stefan Nöschel mit 11:6, 8:11, 11:6, 9:11 und 11:6 durch.

Zum Auftakt siegte das Metelener Spitzendoppel Hendrik Waterkamp/Dawid Ciosek glatt mit 3:0 gegen Ehlert Nöschel. Zudem gewannen Ciosek und Waterkamp im oberen Paarkreuz gegen Niklas Ehlert. Zwei knappe 2:3-Niederlagen von Ciosek gegen Jakob Adamowski und Frank Holtkamp gegen Tobias Hans (jeweils 10:12 im fünften Durchgang) verhinderten ein besseres Abschneiden des TTV.

In der Tabelle haben die Metelener als Neunter einen Punkt Vorsprung vor dem Relegationsrang, den aktuell der TTC MJK Herten einnimmt. Am Samstag (3. Februar) kommt es in der Halle an der Ochtruper Straße zum Kreisderby gegen die DJK TTR Rheine. Das Hinspiel in der Emsstadt gaben die TTV-Herren im September mit 6:9 ab.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5473304?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686799%2F