Di., 05.01.2016

Neue Route im Turnier-Areal Der Weg ist das Ziel

Volles Haus ist Tradition: Hier in der Ausstellerhalle mit dem großen Abreiteplatz herrscht immer Hochbetrieb.

Volles Haus ist Tradition: Hier in der Ausstellerhalle mit dem großen Abreiteplatz herrscht immer Hochbetrieb. Foto: Jürgen Peperhowe

Münster - 

Es war ein Versuch. Und die ersten Reaktionen der Zuschauer schwankten im vergangenen Jahr zwischen Verunsicherung und Verständnis. Verzweifelt war niemand, aber mancher begeistert.

Von Michael Schulte

„Mensch, die haben ja hier noch eine Halle. Die sehe ich zum ersten Mal“, entfuhr es so manchem Gast, als er vom Haupteingang zuerst einmal rechts abgeleitet wurde. Da kam er in die Messehalle Nord, in die Heimat der Dressur. Und er staunte nicht schlecht, als er das Ambiente unter die Lupe nahm. Es war gegenüber den Vorjahren alles ein wenig aufgehübscht worden. Die Aussteller waren mehr geworden und hatten ihr Verpflegungsangebot erweitert, der Abreiteplatz war „gedreht“ und vergrößert worden. Dazu hatte sich auch bei der Tribüne einiges zum Besseren entwickelt: Größer, feiner, schöner.

Der Gast wurde weitergeführt durch das Foyer in die Messehalle mit dem attraktiven Angebot der zahlreichen Aussteller, mit dem Treffpunkt Wein- und Bierstand sowie dem Abreiteplatz für die große Halle. Dort konnte er sich einstimmen auf das nächste Event, das er in der Halle Münsterland erleben wollte: Einlass allerdings nur mit Sitzplatzkarte.

„Wir wollten mit dieser neuen Wegführung mal allen Besuchern zeigen, was wir so anbieten. Und rückblickend dürfen wir feststellen, dass das sehr gut angenommen worden ist. Also werden wir es dabei belassen.“ Oliver Schulze Brüning und sein Team belassen es aber nicht nur bei der neuen Wegführung, sie verändern das gesamte Programm beim K+K-Cup 2016 so gut wie gar nicht.

Es bleibt auch dabei, dass der Etat an die 700 000-Euro-Grenze geht, was dem Vorstand allerdings kein großes Kopfzerbrechen bereitet. „Wir haben das Glück, dass uns treue Sponsoren zur Seite stehen, mit denen wir langfristige Verträge abgeschlossen haben. Das gibt uns Planungssicherheit, die sehr wichtig ist.“

Oliver Schulze Brüning muss nicht eigens betonen, dass er den verlässlichen Geldgebern sehr dankbar ist. Umgekehrt wissen die Sponsoren, was sie am Januar-Reitturnier haben. Eine Veranstaltung mit großem Sport in voller Halle.

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Nur eine Abstimmung möglich!

Ihre Bewertung wurde geändert.

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5

1 Stern = überhaupt nicht gut; 5 Sterne = hervorragend

Google-Anzeigen


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3719948?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F