Do., 14.01.2016

Fußball-Testspiel Wertvoller Testballon: Preußen besiegen BSV Roxel 7:0

Augen zu und durch: Roxels Jakob Bensch klärt gemeinsam mit Patrick Gockel (l.) im Kopfball-Duell gegen Chris Philipps.

Augen zu und durch: Roxels Jakob Bensch klärt gemeinsam mit Patrick Gockel (l.) im Kopfball-Duell gegen Chris Philipps. Foto: Jürgen Peperhowe

Sendenhorst - 

Preußen Münster sucht seine Form für den Neustart nach der Winterpause, Landesligist BSV Roxel einen neuen Trainer für die kommende Saison. Am Mittwochabend bestritten die Teams in Albersloh ein Testspiel. Der SCP gewann 7:0, Roxel mischte mitunter munter mit.

Von Thomas Rellmann

„In der ersten Halbzeit hätte es etwas mehr Tempo sein dürfen, vielleicht auch das eine oder andere Tor mehr – aber alles in allem war das ein guter Test“, sagte der 46-Jährige. „Nach der Pause haben wir noch besser kombiniert.“ Ein Lob hatte er auch für den kurzfristig eingesprungenen Landesliga-Spitzenreiter parat, gegen den sein Team das erwünschte Pressing verfeinern konnte. „Der Gegner hat permanent versucht Fußball zu spielen. Das war gut, das war wertvoll für uns.“ Den vielleicht wichtigsten Grund für diese Freundschaftspartie hatte er aber auch nicht vergessen. „Es war unser Plan, uns zu präsentieren, Werbung zu machen, zu dokumentieren, dass wir Gas geben.“ 363 Zuschauer konnten sich genau davon überzeugen.

Zweimal Pfosten und starker Neuhaus

Sie sahen von Anfang an naturgemäß ein Spiel auf ein Tor. BSV-Keeper Daniel Neuhaus zeichnete sich mehrfach aus und hatte auch Glück, dass Cihan Özkara (9.) und Mehmet Kara (16.) den Innenpfosten trafen. Den Bann brachen die Preußen über ihre Außenverteidiger. Kevin Schöneberg legte von rechts für Marcel Reichwein, der vorher schon einige Chancen hatte, auf (38.), Felix Müller servierte von links für Abdenour Amachaibou (42.). Nach einem Foul von Mathias Austermann an Reichwein verwandelte Amaury Bischoff den Elfmeter (44.).

Krohne mit Traumtor

„Die drei Dinger direkt vor der Pause waren unnötig“, sagte Roxels Coach Carsten Winkler, der im Sommer nach Hiltrup wechselt. „Aber insgesamt war es eine geile Sache. Und teuer verkauft haben wir uns auch.“ Zumal gerade im zweiten Abschnitt die zweite Reihe und Akteure der Reserve (Kreisliga A) ins Spiel kamen, die aber nicht minder diszipliniert verteidigten. Rogier Krohne mit einem Traumtor (55.), Amachaibou per Schlenzer (72.), Lennart Stoll mit dem Hinterkopf (75.) und Bennet Eickhoff per Direktabnahme (83.) schraubten das Ergebnis in die Höhe. Doch auch der Außenseiter, der früh Kapitän Jens Könemann (Muskelfaserriss) ersetzen musste, ging erhobenen Hauptes vom Kunstrasen.

Zum Thema

SCP : Schulze Niehues (46. Aulbach) - Schöneberg, Schweers (46. Pischorn), Heitmeier (46. Eickhoff), Müller - Bischoff (46. Kopplin), Philipps (46. Schwarz), Kara (46. Stoll) - Özkara (46. Hoffmann), Reichwein (46. Krohne), Amachaibou

Zum Thema

BSV : Neuhaus (46. Friedrich) - Wagner (46. Saerbeck), Bensch (64. Roth), Lambert, Austermann (70. Jurick) - Wiethölter, Niesing (58. Berk) - Diederichs (46. Fechner), Gockel (72. Prigent), Vieira Carreira (75. Büyükada) - Könemann (3. Hatam)

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Nur eine Abstimmung möglich!

Ihre Bewertung wurde geändert.

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5

1 Stern = überhaupt nicht gut; 5 Sterne = hervorragend

Google-Anzeigen


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3736221?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F