Mi., 20.01.2016

Basketball: Stadtwerke-Akademie USC-Trainer Wolf hilft jungen UBC-Korbjägern auf die Sprünge

Volleyball-Experte Christian Wolf soll jungen Basketballern auf die Sprünge helfen.

Volleyball-Experte Christian Wolf soll jungen Basketballern auf die Sprünge helfen. Foto: Jürgen Peperhowe

Münster - 

Hoch hinaus geht es für Basketballer und Volleyballer gleichermaßen. Da ist es naheliegend, dass sich die Sportarten austauschen: Volleyball-Stützpunkt-Trainer Christian Wolf macht den Nachwuchs-Korbjägern am Samstag Beine.

Von Ansgar Griebel

Das Ziel könnte unterschiedlicher kaum sein, der Weg dorthin ist aber der gleiche: Basketballer müssen den Ball, das ist der Kern des Spiels, durchs Netz befördern, Volleyballer tunlichst oben drüber – beide müssen sie dazu allerdings hoch hinaus. Sprungkraft ist die Basis für den Erfolg, beim Basket- wie beim Volleyball.

Am kommenden Samstag (10 bis 12 Uhr, Sporthalle des Pascal-Gymnasiums) wird nun Christian Wolf, Trainer der Zweitliga-Volleyballerinnen des USC Münster und Stützpunkttrainer des Westdeutschen Volleyball-Verbandes, jungen Basketballtalenten auf die Sprünge helfen. Im Rahmen der vom UBC Münster initiierten Stadtwerke-Akademie wird der Pritsch- und Schmetterspezialist die Korbjäger ihrem Ziel näher bringen.

Neustart der Akademie

Es ist der erste Termin der im Oktober gegründeten Akademie im neuen Jahr. Angesprochen sind junge Nachwuchsbasketballer, denen von „Profis“ die Feinheiten der Korbjagd näher gebracht werden sollen. Anfänger sollen spielerisch die Grundtechniken erlernen, Fortgeschrittene an ihren Fehlern arbeiten. Konrad Tota, Leistungsträger bei den Regionalliga-Basketballern der WWU Baskets, ist der Kopf der Akademie, das Trainergespann Philipp Kappenstein und Christoph Schneider, steht ihm dabei zur Seite.

Testspiele als Lernstandsüberprüfung

Lernstandsüberprüfungen finden mittels regelmäßiger „Inhouse“-Turniere statt, bei denen die Akademie-Teilnehmer untereinander die Kräfte messen. An diesem Samstag steht neben der Praxis auch noch eine hochwertige Theorie-Einheit an. Am gleichen Abend kann in der Uni-Halle noch überprüft werden, was passiert, wenn die Flughöhe stimmt: Beim Regionalliga-Spiel der WWU Baskets gegen die Elephants aus Grevenbroich (19 Uhr) werden alle jungen Besucher von den Stadtwerken mit einem kleinen Willkommensgeschenk bedacht – „das definitiv etwas mit Basketball zu tun hat“, wie Baskets-Manager Helge Stuckenholz geheimnisvoll erklärt. 



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3750499?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F