So., 14.02.2016

Handball: Damen-Verbandsliga Westfalia feiert 31:13-Kantersieg in Siegen

Ein Dutzend Tore steuerte Frauke Schibilla bei.

Ein Dutzend Tore steuerte Frauke Schibilla bei. Foto: Jürgen Peperhowe

Münster - 

31:13 – noch Fragen? Mit einem beeindruckendem Sieg untermauerte Westfalia Kinderhaus beim RSVE Siegen seinen zweiten Rang in der Frauen-Verbandsliga. Und das nach einer turbulenten Woche.

Von Uwe Niemeyer

Unbeeindruckt von den Ereignissen in der Woche – Verein und Trainergespann trennen sich am Saisonende – präsentierte sich Westfalia Kinderhaus. Mit dem 31:13 (18:5) beim RSVE Siegen setzte der Zweite der Frauen-Verbandsliga ein klares Zeichen. „Das finden wir auch. Die Mannschaft hat eine richtige Reaktion gezeigt“, schloss Manja Görl ihre Trainerkollegin Franziska Heinz in ihr Lob gleich mit ein. Dass Kinderhaus zwar mit drei Torhüterinnen, aber nur acht Feldspielerinnen angereist war, wirkte sich in keinster Weise aus. Herausragend agierte bei den Gästen erneut Frauke Schibilla mit ihren insgesamt zwölf Treffern.

Westfalia : Nölker, Heselhaus, Egyed; Schibilla (12), Klapdor (7), Volkmer (4), Gellisch, Beckmann, Bode, Glage (je 2), Müller-Deile.

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Nur eine Abstimmung möglich!

Ihre Bewertung wurde geändert.

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5

1 Stern = überhaupt nicht gut; 5 Sterne = hervorragend

Google-Anzeigen


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3808960?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F