Do., 18.02.2016

Preußen-Sextett plus Staffel am Start Weitspringer Björn-Ole Klehn mit Medaillenchancen

Reicht es fürs Finale? Preußen-Sprinterin Meike Gerlach, hier mit Trainer Peter Seiffert.

Reicht es fürs Finale? Preußen-Sprinterin Meike Gerlach, hier mit Trainer Peter Seiffert. Foto: Thomas Austermann

Münster - 

Medaillenchancen, Final-Perspektiven, Überraschungen: Für die Leichtathleten des SC Preußen Münster ist bei den U-20-Titelkämpfen in Dortmund an diesem Wochenende eine Menge möglich.

Von Jürgen Beckgerd

Weitspringer Björn-Ole Klehn beispielsweise hat sich mit seinem Satz auf 7,46 m, gesprungen bei den Westdeutschen Meisterschaften in Leverkusen, in die Position des Medaillenanwärters gebracht. „Wenn er es schafft, erneut eine Serie von 7,30 m und mehr zu springen, ist vieles möglich“, traut Frank Bartschat seinem Schützling eine Menge zu. Über 60 m am Sonntag peilt Klehn den Zwischenlauf an.

Etwas mehr, nämlich das Finale, hat sich 200-m-Sprinter Jonas Breitkopf auf die Fahnen geschrieben, nachdem er jüngst in Paderborn mit 21,87 sek über diese Strecke in die Top-Fünf in Deutschland gelaufen ist.

Ob 400-m-Läuferin Judith Wessling das Finale erreichen kann? Zurzeit ist die 18-Jährige 16. der deutschen Bestenliste – in Dortmund kommen die schnellsten Acht in den Endlauf.

Den sollte die 4x200-m-Staffel des SC Preußen (Meike Gerlach, Judith Weßling, Finja Wüller und Imke Dahlmann) als zurzeit Drittschnellstes Quartett in Deutschland ebenfalls erreichen. Bei Meike Gerlach (60 m, 200 m) und Imke Dahlmann (60 m, Weitsprung) wären das Erreichen der Finals starke Zugaben. Pech hatte Lea Kurdelbaum: Die stark eingeschätzte Sprinterin zog sich in Leverkusen einen Muskelfaserriss zu und muss pausieren.

Im Wattenscheider Lohrheidestadion versucht Speerwerferin Charlotte Wissing ihre Bestweite von 46,29 m zu bestätigen und würde damit wohl ins Finale kommen.

Google-Anzeigen


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3817550?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F