So., 21.02.2016

Volleyball: 3. Liga TSC knüpft Tecklenburg Punkt ab

Der Block des TSC Münster-Gievenbeck stand bei den Tecklenburger Land Volleys lange gut. Der Aufsteiger unterlag dem Top-Team nur 2:3 und nahm so einen Punkt mit.

Der Block des TSC Münster-Gievenbeck stand bei den Tecklenburger Land Volleys lange gut. Der Aufsteiger unterlag dem Top-Team nur 2:3 und nahm so einen Punkt mit. Foto: Wilfried Hiegemann

Münster - 

Der TSC Münster-Gievenbeck hat sich in den Aufstiegskampf eingemischt. Dem Titelkandidaten Tecklenburger Land Volleys nahm der Drittliga-Aufsteiger bei seiner 2:3-Niederlage einen Zähler ab und verhinderte so, dass der Tabellenzweite den Abstand zu Spitzenreiter TVA Fischenich verkürzte.

Von Henner Henning

Einen wichtigen Punkt hat der TSC Gievenbeck den Tecklenburger Land Volleys im Aufstiegskampf abgeknüpft und hat sich damit dem eigenen Klassenerhalt weiter genähert. Der Drittliga-Neuling erkämpfte sich beim Tabellenzweiten ein 2:3 (25:19, 25:21, 18:25, 23:25, 8:15) und war dabei nach einer 2:0-Satzführung im vierten Abschnitt sogar ganz nahe dran an einer faustdicken Überraschung.

„Mit ein bisschen mehr Finesse wäre tatsächlich mehr möglich gewesen“, meinte Coach David Brechler, der seiner Mannschaft ein Kompliment aussprach. Im Side-Out und im Block war der TSC ungemein stark, nutzte dazu im Angriff seine Chancen. „Wir haben zwei Sätze lang fast alles richtig gemacht. Das Problem war, dass wir dann angefangen haben nachzudenken. Auf der anderen Seite hat sich Tecklenburg gesteigert“, meinte Brechler, dessen personell dezimiertem Team am Ende die Kräfte fehlten.

Google-Anzeigen


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3822608?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F