So., 21.02.2016

Fußball: Westfalenliga Überlegene Preußen-Reserve holt nur ein Remis in Spexard

Jan-Hubert Elpermann (l.) traf zum 1:1.

Jan-Hubert Elpermann (l.) traf zum 1:1. Foto: Peter Leßmann

Münster - 

Nur ein Remis sprang für die U 23 von Preußen Münster beim SV Spexard heraus. Über das späte 2:2 von Yasin Altun, der eine Ecke direkt verwandelte, freute sich das Team daher nur bedingt.

Von Thomas Rellmann

Eine direkt verwandelte Ecke des eingewechselten Yasin Altun rettete der U 23 des SC Preußen einen Punkt beim SV Spexard. Angesichts der spielerischen Überlegenheit war das 2:2 (0:1) für die Münsteraner allerdings zu wenig. „Unterm Strich trotzdem ein unglückliches Ergebnis“, meinte Trainer Sören Weinfurtner.

Er sah vor der Pause einen guten Auftritt seiner Elf, die aber durch Stefan Forthaus nach einem Standard in Rückstand geriet (38.). Lokman Erdogan verpasste die Antwort (44.), so gingen die Gastgeber mit einem Vorsprung in die Pause. „Obwohl sie kaum teilgenommen hatten“, so Weinfurtner.

Sofort nach dem Wechsel holte Jan-Hubert Elpermann Versäumtes mit dem 1:1 nach Leon Tias Flanke nach (46.), unter gütiger Mithilfe von SVS-Verteidiger Lukas Meiertoberens. Der Gast war nun drin, doch Nico Müller (58.) und Lennart Stoll (67.) verpassten die Führung, ehe die Preußen ein wenig den Zugriff verloren. „Wir haben nicht mehr so hoch verteidigt, die Abstände waren zu groß“, sagte der SCP-Coach. Philip Kunde bestrafte das Nachlassen mit dem 2:1 (85.), doch Altun verhinderte den Fehlstart des Favoriten auf den letzten Drücker noch (90.+1).

SCP: Tantow – Voß, Wiesweg, Eickhoff, Grütering (88. Rensing) – Stoll, Holtmann – Tia, Elpermann, Erdogan (85. Danabas) – Müller (77. Altun)

Google-Anzeigen


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3823034?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F