Fr., 26.02.2016

Basketball: Regionalliga Die WWU Baskets sind endlich wieder zu Hause

Mit präzisen Pässen soll nicht nur Aaron Henrichs für die nötigen Lücken in der Düsseldorfer Defensive sorgen. Die WWU Baskets sind nach ihrem Aus im Titelrennen nun heiß, sich mit einer positiven Serie aus der Saison zu verabschieden.

Mit präzisen Pässen soll nicht nur Aaron Henrichs für die nötigen Lücken in der Düsseldorfer Defensive sorgen. Die WWU Baskets sind nach ihrem Aus im Titelrennen nun heiß, sich mit einer positiven Serie aus der Saison zu verabschieden. Foto: Jürgen Peperhowe

Münster - 

Fünf Wochen sind seit dem letzten Heimspiel der WWU Baskets Münster vergangen. Fünf Wochen, in denen sich viel getan hat in der Basketball-Regionalliga – zum Leidwesen der Baskets, die sich aus dem Titelrennen verabschiedet haben. Gegen Düsseldorf soll aber ein neuer Lauf beginnen.

Von Henner Henning

„Wenn einer eine Reise tut, so kann er viel erzählen.“ Das geflügelte Wort des deutschen Dichters Matthias Claudius passt gut zu den WWU Baskets Münster, die sich nach ihrem bislang letzten Heimspiel am 23. Januar auf eine große Auswärtstournee begaben. Von der hatten sie viel zu berichten – leider mischten sich unter die Erzählungen mehr negative als positive Erlebnisse.

Als Meisterschaftskandidat hatte sich die Mannschaft von Trainer Philipp Kappenstein aus der Unihalle verabschiedet, der 93:80-Erfolg gegen den Pokalfinalisten BSG Grevenbroich war ein Mutmacher für die drei Partien in der Fremde. Doch die Niederlagen bei der BG Dorsten (80:84) und beim SV Hagen-Haspe (75:83) zerstörten jegliche Aufstiegshoffnungen, dazu trübte das Pokal-Aus im Halbfinale in Grevenbroich die Stimmung zusätzlich. Nur gut, dass den Baskets zum Abschluss der Reisewochen durch Nordrhein-Westfalen bei der BBG Herford (80:74) endlich mal wieder ein Sieg glückte. „Wir haben uns ein bisschen den Frust von der Seele gespielt“, sagt Kappenstein.

Neue Serie im Blick

Der Erfolg in Ostwestfalen soll der Startschuss für eine neue Serie sein, Münster will sich unbedingt positiv aus der Saison verabschieden und Werbung in eigener Sache betreiben. Zumal drei der letzten vier Begegnungen in heimischer Halle stattfinden, zunächst am Samstag (19 Uhr) gegen ART Düsseldorf. „Wir freuen uns, nach so langer Zeit mal wieder zu Hause zu spielen“, erklärt der Coach, der unter der Woche im Training „eine Lockerheit“ ausgemacht hat. „Ich denke, dass wir einiges erwarten können. Die Jungs sind wieder gut drauf, dazu ist Düsseldorf offensiv stark“, meint Kappenstein.

Und die Rheinländer müssen auch ihre Qualitäten unter dem gegnerischen Korb ausspielen, sind sie doch noch massiv in den Kampf um den Verbleib in der Regionalliga verwickelt. Wie übrigens auch der BSV Wulfen und ART-Stadtrivale Giants Düsseldorf, gegen die Münster in der Schlussphase der Saison noch antreten muss. „Wir entscheiden das Geschehen im Keller mit. Das ist ganz gut, denn es sorgt bei uns für Spannung und Intensität“, sagt der Gymnasiallehrer, der am Samstag auf Andrej König (Knie) und Peer Reckinger (Ellbogen) verzichten muss.

Reserve in großer Gefahr

Wie drei der letzten vier Baskets-Gegner steckt auch der UBC Münster II in der 2. Regionalliga mitten im Abstiegskampf. Nur sechs Siege aus 18 Partien bedeuten den vorletzten Platz, den das Team von Neu-Coach Toni Bevanda am Samstag (16 Uhr, Pascal-Gymnasium) aus eigener Kraft verlassen kann. Voraussetzung ist ein Sieg im Kellerduell gegen den TSV 1860 Hagen, der bislang einen Erfolg mehr vorweisen kann. Im Hinspiel verlor die UBC-Reserve, die sicher auf Tim Kosel (Bänderriss) verzichten muss und um den Einsatz von Leif Steen (Rückenprobleme) bangt, mit 62:70. Auch weil die Truppe um den spielenden Co-Trainer Stefan Berkow Hagens Amerikaner Jordan Rose, der 37 Punkte erzielte, nicht unter Kontrolle bekam. „Der Klassenerhalt ist für den Verein sehr, sehr wichtig. Die 2. Regionalliga ist mit Blick auf unsere Jugendspieler die richtige Klasse. Daher müssen wir alles daransetzen, dass die zweite Mannschaft nicht absteigt“, sagt Kappenstein.

Google-Anzeigen


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3830900?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F