Fr., 26.02.2016

Leichtathletik: Deutsche Hallenmeisterschaften Zwei Medaillenchancen für Tatjana Pinto in Leipzig

Ein Blick in Richtung Medaillen? Tatjana Pinto hat bei der Hallen-DM zwei Chancen auf Edelmetall.

Ein Blick in Richtung Medaillen? Tatjana Pinto hat bei der Hallen-DM zwei Chancen auf Edelmetall. Foto: dpa

Münster - 

Die von der LG Brillux zum LC Paderborn gewechselte Tatjana Pinto hat bei den Deutschen Hallenmeisterschaften in Leipzig in zwei Disziplinen die Chance auf eine Medaille. Im Sprint fordert sie Rebekka Haase heraus, mit der Staffel ist sie Geheimfavorit.

Von Henner Henning

Mit Lena Malkus (SC Preußen) bangt vor den Deutschen Hallenmeisterschaften in Leipzig eine Medaillenkandidatin aus Münster noch um ihren Einsatz, der Oberschenkelbeuger macht der Weitspringerin immer noch Probleme. Doch mit Tatjana Pinto kommt aus Münster eine weitere Aspirantin auf Edelmetall. Die 23-jährige Sprinterin, die von der LG Brillux zum LC Paderborn gewechselt war, fordert Favoritin Rebekka Haase (LV 90 Erzgebirge) heraus.

Mit 7,29 Sekunden liegt Pinto über 60 Meter auf Platz drei der deutschen Bestenliste, zwischen Haase (7,16 Sekunden) und der Deutschen Freiluft-Meisterin von 2014 noch Chantal Butzek (7,27 Sekunden), die wie Pinto bei Thomas Prange trainiert.

Eine zweite Medaillenchance hat die Münsteranerin mit der Paderborner 4 x200-Meter-Staffel. Das Quartett gilt als Geheimfavorit hinter den hoch angesiedelten Teams der DSHS Köln, der MTG Mannheim und des TV Wattenscheid.

Google-Anzeigen


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3833055?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F