Mo., 28.03.2016

Fußball: Landesliga Nullacht erhält Mindestlohn dank Joker Wäntig

Der Joker sticht: Leon Wäntig (r.), der hier Preußen Lengerichs Christopher Brune

Der Joker sticht: Leon Wäntig (r.), der hier Preußen Lengerichs Christopher Brune Foto: Mario Witthake

Münster - 

Nicht viel hat gefehlt, und der SC Münster 08 wäre mit leeren Händen zurück an den Kanal gekehrt. Doch in der Nachspielzeit war Leon Wäntig zur Stelle und traf bei Preußen Lengerich zum 1:1. Doch Coach Mirsad Celebic war nur bedingt zufrieden mit dem Punkt, denn Nullacht bot einen starken Auftritt.

Von Henner Henning

Der SC Münster 08 kann sich bei Leon Wäntig für einen wichtigen Punktgewinn im Abstiegskampf bedanken. Es lief die erste Minute der Nachspielzeit, als der Joker im Strafraum an den Ball kam und das Spielgerät in die lange Ecke zum 1:1 (0:0) beförderte.

Es war der Mindestlohn für eine starke Leistung, die der Landesligist beim Tabellendritten Preußen Lengerich in den 90 Minuten zuvor abgeliefert hatte. „Das Unentschieden ist mehr als verdient. Vor dem Spiel hätte ich einen Punk sofort genommen. Doch nach dem Spiel bin ich damit nicht zufrieden. Wir haben gegen eine gefühlte Westfalenliga-Mannschaft dominiert und belohnen uns zu wenig“, sagte Trainer Mirsad Celebic, der in Halbzeit eins sieben hochkarätige Möglichkeiten für sein Team gezählt hat. „Jeder durfte einmal, wir hatten Chancen für zwei Spiele. Da aber kein Nullachter zugeschlagen hatte, fiel das Tor auf der Gegenseite. Martin Fleige köpfte einen Freistoß zur Führung ein (49.) und bestrafte damit direkt die Schlafmützigkeit, die der Gast in den ersten Minuten nach dem Seitenwechsel an den Tag legte.

Stiller an den Pfosten

Doch derart aufgerüttelt waren die Kanalkicker direkt wieder präsent, nur 180 Sekunden nach dem Rückstand setzte Fabian Stiller einen Ball an den Innenpfosten, den Abpraller nahm Preußen-Torwart René-Noel Schenke dankend auf. Münster ließ Lengerich weiter wenig Platz, drängte auf den Ausgleich und hatten bei zwei Kontern der Preußen Glück, nicht ein zweites Gegentor zu kassieren. „Da haben wir aufgemacht und alles probiert“, erklärte Celebic, der bei der Einwechslung von Wäntig ein glückliches Händchen bewies. Denn sein Joker stach, wenn auch spät. Und wenn Schiedsrichter Timur Isikcilar wenige Augenblicke später nach einem Schuss von Benjamin Holz „einen möglichen Handelfmeter“ (Celebic) gegeben hätte, hätte es womöglich noch einen Nullacht-Sieg gegeben. So aber blieb es beim Mindestlohn – immerhin.

Nullacht: Ostrop - Ricken, Koch, Speerschneider - Behling, Schenke (56. Holz), Höppner - Hamsen, Otte (71. Suvar) - Otto (65. Wäntig), Stiller

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3896955?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F