So., 17.09.2017

Fußball: Westfalenliga Frühes Canisius-Tor reicht Gievenbeck zum Sieg in Clarholz

Julian Canisius (r.) traf zum Sieg. 

Julian Canisius (r.) traf zum Sieg.  Foto: fotoideen.com

Münster - 

In der Spitzengruppe der Westfalenliga hat es sich der 1. FC Gievenbeck jetzt so richtig gemütlich eingerichtet. Bei Victoria Clarholz gelang ein zäher, aber verdienter 1:0-Sieg, den Julian Canisius mit einem frühen Treffer perfekt machte.

Von Uwe Niemeyer

Der 1. FC Gievenbeck ist für die Top-Duelle gerüstet. Nach dem 1:0 (0:0)-Erfolg bei Victoria Clarholz ist der Ligadritte für das anstehende Kräftemessen mit dem Tabellenvierten Delbrücker SC am kommenden Sonntag sowie bei Primus SpVgg Vreden (1. Oktober) gerüstet. Die Vorfreude hielt sich nach dem hauchdünnen Erfolg, für den Julian Canisius bereits nach 120 Sekunden sorgte, aber noch in Grenzen.

„Die reizvolle Ausgangslage für das Spiel gegen Delbrück ist alles, was zählt“, räumte dann auch Benjamin Heeke ein, ehe der FCG-Trainer ergänzte: „Acht erzielte Tore reichen für 13 Punkte. Das sagt eine Menge.“

Dabei begann die Partie in Clarholz – nicht nur wegen der frühen Führung – verheißungsvoll, da mit viel Kontrolle. „Dann haben wir aber den Gegner teilnehmen und später besser werden lassen“, musste Heeke ein verändertes Bild mit ansehen. Den Willen wollte er seinem Team nicht absprechen: „Wir haben versucht, Lücken zu reißen, sie aber nicht gefunden.“ Nachdem Arne Stegt (63.) eine große Chance zur Entscheidung ausgelassen hatte, war endgültig Zittern angesagt. Erst recht in den letzten fünf Spielminuten, als der Ball zwei Mal an den Pfosten des FCG-Tores krachte. FCG: Eschhaus – Heubrock, Strothmann, Franke, Natrup – Wulfert (63. Niehoff), Geisler, Lauretta, Canisius – Stegt (77. Brüwer), Keil (90. Altun).



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5158173?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F