Do., 05.10.2017

Volleyball: Bundesliga USC zur Generalprobe in der Schweiz

Teun Buijs  

Teun Buijs   Foto: Gunnar A. Pier

Münster - 

Generalprobe in der Schweiz. Wenige Tage vor dem Saisonstart in der Bundesliga spielen die USC-Damen noch ein Vorbereitungsturnier. Gegner sind die Bundesliga-Konkurrenten Aachen und Erfurt sowie Gastgeber Schaffhausen.

Von Wilfried Sprenger

Viel Zeit bleibt Teun Buijs nicht mehr, seine Mannschaft für die neue Saison in der Damenvolleyball-Bundesliga zu präparieren. An diesem Wochenende spielt der USC Münster ein Vorbereitungsturnier in der Schweiz. Gegner sind Gastgeber Kanti Schaffhausen sowie die Bundesligisten LiB Aachen und Schwarz-Weiß Erfurt. Für den USC ist es der ultimative Härtetest vor dem ersten Pflichtspiel am 15. Oktober. Pikant: Auch dann ist Erfurt der Konkurrent.

„Kein Problem“, sagt Buijs, „das Turnier in der Schweiz dient der Vorbereitung. Alle Spielerinnen bekommen Anteile. Wir decken da ja nicht unsere Karten komplett auf.“ Der Coach sieht seinen Kader in einer „guten Verfassung. Wir werden besser und schneller. Das macht mich sehr glücklich.“

Mit 13 Spielerinnen macht sich der USC am Freitag auf den Weg in die Schweiz. Erstmals seit einiger Zeit wird Ivana Vanjak kurze Einsatzzeiten erhalten. Die Deutsch-Kroatin musste wegen einer Verletzung zuletzt passen und ist erst seit wenigen Tagen wieder im Training. Einige Wettkämpfe verpasste auch Ivana Bulajic. Visa-Angelegenheiten hielten die 26-jährige Serbin in Belgrad fest. Seit Montag ist die Diagonalangreiferin aber in Münster. „Sie braucht noch ein bisschen Zeit, aber wir schaffen das“, so Buijs.

Beim Turnier in der Schweiz ist am Samstag Aachen erster Gegner der Unabhängigen. Vier Stunden später folgt der Vergleich mit Erstligist Schaffhausen. Am Sonntag kommt es dann noch zum Duell mit Erfurt.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5202575?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F