Mo., 06.11.2017

Tischtennis: Bezirksmeisterschaften Gievenbecker Talente dominieren in Hiltrup

Die Besten der Damen-Klasse: Siegerin Patricia Janasik, Finalistin Larissa van Boxel sowie die Drittplatzierten Ireen Onken und Gina Ripploh (von links).

Die Besten der Damen-Klasse: Siegerin Patricia Janasik, Finalistin Larissa van Boxel sowie die Drittplatzierten Ireen Onken und Gina Ripploh (von links). Foto: TuS Hiltrup

Münster - 

Der TuS Hiltrup als Ausrichter zog organisatorisch betrachtet ein sehr positives Fazit nach den Bezirksmeisterschaften. 356 Teilnehmer waren ein sehr guter Wert. Die Münsteraner allerdings setzten sich dabei nur selten in Szene.

Von Wilfried Sprenger

Mit 356 Teilnehmern hatten die Bezirksmeisterschaften im Tischtennis inklusive der Rahmenklassen eine gute Resonanz. „Angesichts der Probleme, die unsere Sportart gerade im weiblichen Bereich hat, ist dieses Ergebnis tatsächlich sehr erfreulich“, sagte Turnierleiter Ralf Brameier vom Ausrichter TuS Hiltrup.

Bei der Medaillenvergabe redeten die Spieler aus dem Kreis Münster-Warendorf selten ein gewichtiges Wort mit. Im Damen-A-Feld überzeugte Ireen Onken vom TuS Hiltrup als Dritte hinter Siegerin Patricia Janasik und Larissa van Boxel (beide BW Ottmarsbocholt). Die Herren-A-Konkurrenz gewann Amin Nagm (Arminia Och­trup) in einem fabelhaften Finale mit 3:2 gegen seinen Clubkameraden Christopher Ligocki. Der Ex-Hiltruper Yorrick Michaelis (jetzt TB Burgsteinfurt) freute sich über Rang drei. Im Doppel spielten sich Alexander und Wladimir Michaelis (Westfalia Kinderhaus) bis ins Endspiel vor. Dort unterlagen sie den Ochtrupern Nils Dinkhoff/Ligocki in fünf Sätzen.

Die Jungen-A-Klasse wurde von den Talenten des 1. FC Gievenbeck dominiert. Tim Artarov behauptete sich im Finale gegen Lukas Ebbers (3:2), Alexander Mesionzhnik belegte Rang drei. Im Doppel-Endspiel waren vier Gievenbecker unter sich: Es siegten Artarov/Mesionzhnik 3:1 gegen Ebbers /Linus Riploh.

Im Mädchen-Doppel fuhren Ireen Onken und Mirella Täsler (Hiltrup) den dritten Titel für den heimischen Kreis ein, die 13-jährige Täsler errang zudem Silber im Einzel. Bei den A-Schülern überzeigte Oscar Schäfer (Kinderhaus) mit Platz drei.

Im kommenden Jahr richtet der 1. TTC Münster die Bezirkstitelkämpfe aus. Für 2020 kündigte Hiltrup eine neue Bewerbung an. „Passend zum 90-jährigen Bestehen unseres Vereins“, erklärte Brameier.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5270633?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F