So., 19.11.2017

Fußball: Bezirksliga Aasee verliert klar zu Hause gegen Wilmsberg

Gerrit Borgers und BWA waren chancenlos. 

Gerrit Borgers und BWA waren chancenlos.  Foto: Mario Witthake

Münster - 

Eine Woche nach der Pleite in Wolbeck musste BW Aasee den nächsten Tiefschlag hinnehmen. Zu Hause gegen den SV Wilmsberg war das so furios in die Saison gestartete Team beim 0:3 chancenlos. Das räumte Trainer Matthias Gerigk hinterher ein.

Von Andre Fischer

Das ist der Unterschied: „Der SV Wilmsberg ist wie eine Spitzenmannschaft aufgetreten, wir nicht.“ Kurz und treffend analysierte Matthias Gerigk, Trainer von BW Aasee, die 0:3 (0:1)-Niederlage.

In Hälfte eins war die blau-weiße Welt noch einigermaßen heile. Da gab es Chancen zur Führung durch Paul-Moritz Dietz und Torben Bucksteeg. Aber auch die Gäste blieben gefährlich – und schlugen in Person von Daniel Groll in Minute 28 zu. Mit dem knappen Rückstand ging es in die Kabine. Durchgang zwei gehörte sodann nur dem SVW. Erneut Groll (55.) und Alexander Hesener (67.) sorgten für klare Verhältnisse auf der Sportanlage an der Bonhoefferstraße. BWA: Schulz – Steur, Roth, Brüninghoff, Gruner – Sandner (66. Runge), Daniel Roesmann (46. Colazzo), David Roesmann, Borgers – Dietz, Bucksteeg (76. Püttmann)



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5299851?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F